Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Evaluation der Schulung von nierenkranken Patienten im Rahmen der stationären Rehabilitation - Ein neues Gesundheitstrainingsprogramm für hypertensive Nierenkranke zur Verbesserung von krankheitsbezogenem Wissen und Langzeitcompliance

Hintergrund: Risikofaktoren, besonders Bluthochdruck, aber auch Übergewicht, Diabetes mellitus etc. beschleunigen den Nierenfunktionsverlust und damit den Eintritt der kostenintensiven Dialysepflichtigkeit bei chronisch Nierenkranken. Prospektive Daten zum Einfluss eines spezifischen Gesundheitstrainingsprogramms auf den Langzeitverlauf dieser Parameter liegen in der deutschen Literatur bisher nicht vor.

Ziele und Fragestellungen: Untersucht wird bei hypertensiven Nierenkranken der Einfluss eines neuen Schulungsprogramms für Nierenkranke auf den Langzeitverlauf der Nierenfunktion und die begleitenden Risikofaktoren, sowie der Einfluss auf den Wissensstand, die Compliance, Zufriedenheit und Lebensqualität der Patienten. Der Einfluss auf Gesundheitskosten und sozialmedizinische Parameter wie Erwerbstätigkeit wird ebenfalls erhoben. Das Trainingsprogramm beinhaltet 15 Stunden mit medizinischen, psychologischen, diätischen, sportwissenschaftlichen und sozialmedizinischen Inhalten zur Förderung des Selbstmanagements, sowie ein intensives physiotherapeutisches Bewegungsprogramm.

Studiendesign:

Prospektiver Vergleich einer herkömmlichen Standardbehandlung bei stationärer Rehabilitation mit einem neuen multidisziplinären psychonephrologischen Schulungsprogramm bei jeweils 120 Patienten über 12 Monate im AB-Design. Vergleich von: Risikofaktorenprofil, z. B. Blutdruckwerten, Wissen über die Erkrankung, Compliance, Lebensqualität, Leistungsfähigkeit und Status der Erwerbstätigkeit. Verlauf der Kreatininwerte (absolut/relativer Anstieg) und Eintritt der Dialysepflichtigkeit im Vergleich zur Kontrollgruppe. Kostenvergleich von direkten und indirekten Gesundheitskosten bei Anwendung des Schulungsprogramms im Vergleich zur Standardbehandlung.

Ergebnisse:

Die Beobachtungen bis 36 Mon. nach Reha-Aufenthalt zeigen, dass (1) das Gesundheitstraining bei Nierenkranken einen günstigen Langzeiteffekt auf den systolischen und diastolischen Blutdruck hat, (2) sich das Wissen der Patienten nachhaltig verbessert, und ein signifikanter positiver Einfluss auf die Langzeitcompliance erzeugt wird und (3) sich die obengenannten Effekte in der psychischen Lebensqualität der Patienten widerspiegeln. Zusätzlich sind gesundheitsökonomische Ersparnisse nachweisbar.


Forschungsverbund Bayern



Bezug des Projekts zur internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF):
Die ICF ist kein ausdrücklicher Forschungsgegenstand, wird aber im Vorhaben genutzt, z.B. durch den Einsatz ICF-basierter Instrumente / Skalen zur Beschreibung von Untersuchungsvariablen, Verlaufsdokumentation, Ergebnismessung etc.



Beginn:

01.08.1998


Abschluss:

31.07.2010


Art:

Verbundprojekt / Gefördertes Projekt / Studie


Kostenträger:


Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. - DLR Projektträger des BMBF
Deutsche Rentenversicherung Bund



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FOFVB1B3


Informationsstand: 14.04.2020