Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Entwicklung und Evaluation eines Therapieprogrammes zur Bewältigung von Progredienzangst

Hintergrund:

Die Angst vor dem Fortschreiten der Erkrankung, Progredienzangst, gehört zu den stärksten psychosozialen Belastungen chronisch Kranker. Es handelt sich hier um ein eigenständiges, nicht-neurotisches Konstrukt. In der ersten Projektphase wurde durch die Untersuchung von 915 Reha-Patienten mit Krebs, Diabetes mellitus und entzündlich-rheumatischen Erkrankungen ein spezifischer Test zur Erfassung von Progredienzangst entwickelt (PA-F Progredienzangstfragebogen). Bisher gibt es keine spezifischen Psychotherapiekonzepte zur Bewältigung von Progredienzangst.

Ziel und Fragestellungen:
Ziel der Studie ist die Entwicklung und Evaluation eines Gruppentherapieprogrammes zur Bewältigung dysfunktionaler Progredienzangst bei Patienten mit Krebs und entzündlich-rheumatischen Erkrankungen.

Studiendesign:

Prospektives randomisiertes Kontrollgruppendesign. Mittels differentieller Indikationsstellung durch den PA-F werden nach einer externen Randomisierung 164 Patienten 26 Therapiegruppen bzw. ebenso vielen problemorientierten Selbsterfahrungsgruppen gleicher Dauer zugewiesen (n = 328). Meßzeitpunkte sind t1 = Klinikaufnahme; t2 = Reha-Ende; t3 = 3 Mon. nach Reha- Ende; t4 = 12 Mon. nach Reha-Ende. Evaluationsmaße sind der PA-F, FLZM-Lebensqualität, Verhaltenskorrelate der Angst, somatische Krankheitsmerkmale sowie gesundheitsökonomisch relevante Variablen (inkl. sozialleistungsträger-gestützte Auswertung).

Forschungsverbund Bayern

Hinweis: Die Informationen zu diesem Projekt sind archiviert und werden nicht mehr aktualisiert.



Beginn:

01.04.2002


Abschluss:

31.03.2005


Art:

Verbundprojekt / Gefördertes Projekt / Studie


Kostenträger:


Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. - DLR Projektträger des BMBF
Deutsche Rentenversicherung Bund



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FOFVB1B7


Informationsstand: 14.06.2018