Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Qualitätsmanagement und wissenschaftliche Geschäftsstelle

Die Hauptaufgabe der wissenschaftlichen Geschäftsstelle im RFNB stellt das interne Qualitätsmanagement der Verbundforschung dar. Die Projekte werden durch Q1 bei administrativen Aufgaben unterstützt (z. B. Finanzierung, Personaleinstellung). In regelmäßigen Abständen wird der Projektfortschritt in einem Soll/Ist-Vergleich mittels eines Monitoring-Tools erfragt und ggf. Unterstützung angeboten bzw. vermittelt. In den verbundinternen Kolloquien wird die Entwicklung der Einzelprojekte allen Verbundteilnehmern zur Diskussion gestellt. Mit Hilfe moderner Kommunikationstechniken erfolgt der rasche Informationsaustausch mit den anderen Verbünden und dem Projektträger (z. B. Veranstaltungen, administrative Fragen).

Über die Geschäftsstelle nehmen Reha-Einrichtungen mit dem RFNB Kontakt auf (z. B. zu Fragen der Routine-Dokumentation und der wissenschaftlichen Kooperation). Sie ist weiterhin die Kontaktstelle für Reha-Einrichtungen, Reha-Träger und den Verein zur Förderung der Rehabilitation in Niedersachsen und Bremen e. V. (VFRNB). In diesem Zusammenhang bereitet sie intensiv die Assoziation extern finanzierter Projekte an den RFNB vor.

Einmal pro Jahr werden wissenschaftliche Symposien mit Beteiligung der Teilprojekte und Einladung externer Referenten und Gutachter veranstaltet. Von diesen Symposien gehen wichtige Impulse aus für die verbundinterne Arbeit, die Akzeptanz und Verankerung des Verbundes an den Hochschulen und Universitäten sowie die Implementierung der Rehabilitationswissenschaft in der Region (Reha-Einrichtungen und -träger, Öffentlichkeit). Darüber hinaus obliegt der Geschäftsstelle die Öffentlichkeitsarbeit mit laienverständlicher Präsentation des RFNB in den Medien.

Das Q1-Projekt engagiert sich intensiv in der Nachwuchsförderung. Es fördert und vermittelt Dissertationen und Habilitationen im Zusammenhang mit den rehabilitationswissenschaftlichen Projekten im Verbund. Zur Qualifizierung der Nachwuchswissenschaftler tragen die QM-Maßnahmen des Verbundes bei: die methodische Beratung bei Fragen zur Gesundheitsökonomie und zur Anwendung quantitativer Methoden, die Teilnahme an den Arbeitsgruppen, Werkstattgesprächen und Kolloquien.
Weiterhin sind bei besonderen Fragestellungen Aufenthalte an externen Forschungsstätten vorzusehen. Gegebenenfalls werden Promotionsstipendien vermittelt.

Hinweis: Die Informationen zu diesem Projekt sind archiviert und werden nicht mehr aktualisiert.



Beginn:

01.01.1998


Abschluss:

31.01.2007


Art:

Verbundprojekt / Gefördertes Projekt


Kostenträger:


Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. - DLR Projektträger des BMBF
Deutsche Rentenversicherung Bund



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FOFVB4Q1


Informationsstand: 15.06.2018