Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Determinanten und Ansatzpunkte zur Verbesserung langfristiger Erfolge der stationären kardiologischen Rehabilitation

Hintergrund:

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die Hauptursache von Morbidität und Mortalität Erwachsener in Deutschland. Den größten Anteil daran sowie an den Indikationen zur stationären kardiologischen Rehabilitation haben die ischämischen Herzerkrankungen. Während sich die Beurteilung des Erfolgs der stationären Reha-Maßnahmen bislang ganz überwiegend auf kurzfristige, während der zumeist 3-4 wöchigen stationären Reha gemessene Parameter gründet, gibt es kaum Untersuchungen zu den langfristigen Erfolgen der stationären Reha und deren Determinanten und Verbesserungsmöglichkeiten.

Ziele und Fragestellungen:

1. Untersuchung der Bedeutung verschiedener kurz- und längerfristiger Erfolge der stationären Reha für die Langzeitprognose
2. Untersuchung der Bedeutung der hausärztlichen Weiterbetreuung für die Langzeitprognose
3. Untersuchung der Verbesserung der Langzeitprognose durch eine intensivierte Nachsorge

Ziele 1 und 2 werden im Rahmen einer epidemiologischen Längsschnittstudie mit 1.200 Studienteilnehmern aus zwei kooperierenden Reha-Kliniken (Klinik Schwabenland, Isny-Neutrauchburg, Klinik am Südpark, Bad Nauheim) untersucht. Ziel 3 wird im Rahmen einer in die epidemiologische Längsschnittstudie integrierten randomisierten Interventionsstudie mit 400 (2 x 200) Studienteilnehmern untersucht. Die Intervention (intensivierte Herzgruppen, Patientenseminare etc.) erfolgt über einen Zeitraum von einem Jahr nach Ende der stationären Reha. Alle Studienteilnehmer werden über einen Zeitraum von 3 Jahren nach Abschluss der stationären Reha nachbeobachtet.

Die Patientenrekrutierung, die einjährige Intervention nach Abschluss der stationären Reha, sowie ein 1-Jahres-Follow-up und ein 3-Jahres-Follow-Up unter Einbeziehung der Patienten, der Hausärzte, der Rentenversicherungsträger, der Einwohnermelde- und Gesundheitsämter wurde erfolgreich und mit einer sehr hohen Responserate abgeschlossen.

Auswertungen des 1-Jahres-Follow-up werden durchgeführt und liegen mit Abschluss der Laufzeit der ersten Förderpahse des Projekts (Ende 2001) vor.

Erste Ergebnisse werden in Kürze publiziert, weitere Publikationen sind in Vorbeitung.

Forschungsverbund Ulm

Hinweis: Die Informationen zum Projekt sind archiviert und werden nicht mehr aktualisiert.



Beginn:

01.09.1998


Abschluss:

31.12.2003


Art:

Verbundprojekt / Gefördertes Projekt / Studie


Kostenträger:


Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. - DLR Projektträger des BMBF
Deutsche Rentenversicherung Bund



Weitere Informationen


Abstract

Determinants and points of attachments to improve long-term success of the in-patient rehabilitation

Aims and questions are:

1) research of the importance of different short- and long term success of the in-patient rehabilitation for the long term prognosis.
2) research of the importance of the family's doctor's care for the long term prognosis.
3) research of the improvement of the long term prognosis by an intensified follow up care.

Aims 1 and 2 are examined within the scope of a longitudinal study with 1200 patients of two cooperating rehabilitation clinics (clinic Schwabenland, Isny-Neutrauchburg, Klinik am Südpark, Bad Nauheim). Aim 3 is examined within the scope of a randomized intervention study with 400 (2x200) patients. The intervention is conducted over a period of one year after the ending of the in-patient rehabilitation. All patients are observed over a period of 3 years after ending the in-patient rehabilitation. The recruiting of the patients, the one year intervention after ending the in-patient rehabilitation just as the one year follow- up including the patients , the family doctors, the pension insurance companies, the registration office and the public health offices were finished successfully and with a high feedback.
Evaluations of the one year follow-up were made and are presentable (finished 2001).


Referenznummer:

R/FOFVB8P5


Informationsstand: 18.06.2019