Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Onkologische Rehabilitation: Verbesserung der Lebensqualität von Patienten und Patientinnen mit Brustkrebs durch Flexibilisierung von Reha-Dauer und Reha-Intervallen: Randomisierte Pilot-Studie zu den Kurz- und Langzeiteffekten einer sequentiellen stationären Kurz-Reha

Ziel der Studie ist die Evaluierung eines alternativen Reha-Konzeptes durch Einführung einer sequentiellen stationären Kurz-Reha mit Langzeit-Betreuung über ein Jahr.

Die Evaluation dieses Konzeptes erfolgt im Rahmen einer prospektiven, kontrollierten und randomisierten Interventionsstudie. Eingeschlossen werden 200 Patientinnen mit Mamma-Carcinom im ersten Jahr nach Diagnose. In Gruppe A (Experimentalgruppe) werden die Patientinnen nach einem ersten Reha-Aufenthalt (AHB) von 3 Wochen nochmals in Abständen von je 4 Monaten für je 1 Woche in die gleiche Klinik aufgenommen (3-1-1). Diese Gruppe wird mit Gruppe B (Kontrollgruppe) verglichen, die nur einmalig eine AHB-Maßnahme über 4 Wochen erhält (4-0-0). Die Abschlussuntersuchung beider Gruppen erfolgt nach einem Jahr.

Hauptzielgrößen sind die Verbesserung der globalen Lebensqualität (EORTC-QLQ-C 30), Nebenzielgrößen sind andere Dimensionen der Lebensqualität, Angst und Depression, Funktionseinschränkungen und Schmerzen.

Forschungsverbund Ulm



Beginn:

01.11.2001


Abschluss:

01.05.2005


Art:

Verbundprojekt / Gefördertes Projekt / Studie


Kostenträger:


Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. - DLR Projektträger des BMBF
Deutsche Rentenversicherung Bund



Weitere Informationen


Abstract

Improvement of the quality of life of mamma carcinoma patients by alternation of the duration and intervals of rehabilitative measures

The aim of the study is the evaluation of an alternative Reha-concept by the introduction of a sequentially in-patient short-rehabilitation with long term care for the period of one year. The evaluation of this concept is done by a prospective, controlled and randomized intervention-study. 200 Patients with mamma carcinoma in the first year after diagnosis are included. In group A (experimental group) the patients come to the rehabilitation clinic firstly for 3 weeks (follow-up rehabilitation treatment, AHB = Anschlußheilbehandlung) and then they will come on 4 month intervals secondly and thirdly for one week to the clinic. (3-1-1). This group is compared with group B (control group) which gets only one follow-up rehabilitation treatment (AHB) over 4 weeks. (4-0-0). The final examination of both groups is done one year after the rehabilitation measurements. The main aim is the improvement of the quality of life besides other dimensions like fear, depression, pain and other restrictions.


Referenznummer:

R/FOFVB8P5a


Informationsstand: 15.06.2018