Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Konsequenzen der Bundesregierung aus der Aufforderung zur Reform des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes durch die EU-Kommission

Kleine Anfrage der DIE LINKE.



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Deutscher Bundestag und Bundesrat


Quelle:

Deutscher Bundestag - Drucksachen, 2008, Drucksache 16/8237, 20.02.08, Berlin: Heenemann, ISSN: 0722-8333


Jahr:

2008



Link(s):


Link zur Bundestagsdrucksache (PDF, 51,67 KB).


Abstract:


Am 31. Januar 2008 hat die Europäische Kommission die Bundesregierung aufgefordert, das nationale Gleichbehandlungs- und Antidiskriminierungsgesetz nachzubessern, da das gültige Recht in Deutschland die Vorgaben der Richtlinie nicht vollständig umsetze.

Diesbezüglich formulierten die Abgeordneten Doktor Kirsten Tackmann, Karin Binder, Doktor Lothar Bisky, Doktor Martina Bunge, Sevim Dagdelen, Katja Kipping, Elke Reinke, Doktor Seifert und die Fraktion DIE LINKE. eine Kleine Anfrage zu den Konsequenzen der Bundesregierung aus der Aufforderung zur Reform des Allgemeinen Gleichstellungsgesetzes durch die EU-Kommission.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Antwort der Bundesregierung: Konsequenzen der Bundesregierung aus der Aufforderung zur Reform des AGG durch die EU-Kommission




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Dokumente & Recherche
Dokumentations- und Informationssystem des Deutschen Bundestags (DIP)
Homepage: https://www.bundestag.de/drs

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

BTDR0109F


Informationsstand: 27.06.2008

in Literatur blättern