Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Beitrag A27-2014: Langzeitverordnung für Heilmittel zur Behandlung eines chronisch Kranken

Anmerkung zu LSG Baden-Württemberg, Urteil vom 27.05.2014 - Az.: L 11 KR 4072/13



Sammelwerk / Reihe:

Beiträge des Diskussionsforums Rehabilitations- und Teilhaberecht, Forum A: Leistungen zur Teilhabe und Prävention


Autor/in:

Heinert, Brigitte; Wendtland, Carsten


Herausgeber/in:

Gagel, Alexander; Schian, Hans-Martin; Welti, Felix [u. a.]


Quelle:

Heidelberg: Eigenverlag, 2014, 6 Seiten: PDF


Jahr:

2014



Link(s):


Link zu dem Diskussionsbeitrag (PDF | 182 KB)


Abstract:


Allgemeine Einführung zu Forum A:

Thematisch ist das Diskussionsforum Rehabilitations- und Teilhaberecht (seit September 2014) in nunmehr fünf Einzelforen untergliedert (Forum A, B, C, D und E).

In Forum A werden rechtliche Fragen zum SGB IX sowie in diesem Kontext aktuelle Entwicklungen im sozialen Leistungsrecht behandelt. Dazu gehören das Verfahrensrecht, die Hilfsmittelversorgung einschließlich assistiver Technologien (Domotechnik) sowie die Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben in der Gemeinschaft. Ein besonderes Augenmerk gilt zudem den Neuregelungen zum Persönlichen Budget, der Unterstützten Beschäftigung sowie der Teilhabe von behinderten Frauen und Müttern mit behinderten Kindern am Leben in der Gesellschaft.

Diskussionsgegenstand:

Die Autoren beschäftigen sich in ihrem Beitrag mit der Langzeitverordnung für Heilmittel zur Behandlung von chronischen Erkrankungen, die sich nicht in der Liste der Diagnosen im Merkblatt zur Heilmittel-Richtlinie befinden. Sie besprechen dazu eine Entscheidung des Landessozialgerichts Baden-Württemberg vom 27. Mai 2014. Das Gericht hatte entschieden, dass Versicherte der gesetzlichen Krankenversicherung mit einem langfristigen Behandlungsbedarf bei ihrer Krankenkasse eine Langzeitgenehmigung für die Versorgung mit Heilmitteln beantragen können, auch wenn die zugrunde liegende Erkrankung nicht in der oben genannten Diagnose-Liste aufgeführt wird.

Die Autoren begrüßen das Urteil und gehen in ihren Ausführungen unter anderem auf die Bedeutung von langfristigen Heilmittelbehandlungen sowie die vertragsarztrechtlichen Implikationen der Langfristgenehmigung ein.



Langzeitverordnung für Heilmittel zur Behandlung eines chronisch Kranken


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e.V. (DVfR)
Reha-Recht.de - das Onlineportal für Rehabilitations- und Teilhaberecht
Homepage: https://www.reha-recht.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

DVfRA1427


Informationsstand: 05.12.2014

in Literatur blättern