Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Beitrag B13-2015: Behindertengerechte Beschäftigung auch als Frage des Arbeitsweges

Anmerkung zu LAG Hamburg, 15.04.2015, 5 Sa 107/12



Sammelwerk / Reihe:

Fachbeiträge des Diskussionsforums Rehabilitations- und Teilhaberecht, Fachbeiträge B: Arbeitsrecht


Autor/in:

Meier, Jennifer


Herausgeber/in:

Gagel, Alexander; Schian, Hans-Martin; Welti, Felix [u. a.]


Quelle:

Heidelberg: Eigenverlag, 2015, 5 Seiten: PDF


Jahr:

2015



Link(s):


Link zu dem Fachbeitrag (PDF | 170 KB)


Abstract:


Fachbeiträge B - Arbeitsrecht:

Thematisch sind die Fachbeiträge des Diskussionsforums Rehabilitations- und Teilhaberecht in fünf Schwerpunktgruppen unterteilt: A: Sozialrecht, B: Arbeitsrecht, C: Sozialmedizin und Begutachtung, D: Politik und E: Recht der Dienste und Einrichtungen.

Die Fachbeiträge B beschäftigen sich mit der Schnittstelle zwischen Sozial- und Arbeitsrecht und greifen zum Beispiel Fragen zum Anspruch auf behindertengerechte Beschäftigung nach § 81 SGB IX und zur Vermeidung von Diskriminierung auf. Schwerpunkt ist zudem das betriebliche Eingliederungsmanagement in Unternehmen gemäß § 84 Absatz 2 SGB IX im Sinne eines umfassenden betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Diskussionsgegenstand:

In dem Beitrag diskutiert die Autorin ein Urteil des Landesarbeitsgerichts (LAG) Hamburg vom 15.04.2015 zum Arbeitsplatzwechsel im Rahmen einer behinderungsgerechten Beschäftigung. Das Gericht hatte über den Anspruch eines schwerbehinderten Menschen auf einen Wechsel des Arbeitsortes zu entscheiden.

Der Kläger konnte aufgrund seiner Behinderung den Weg zu seinem bisherigen Arbeitsort nicht mehr zurücklegen und forderte die Versetzung in eine wohnortnahe Filiale. Der Arbeitgeber lehnte dies mit der Begründung eines zu hohen organisatorischen Aufwands ab. Das LAG entschied jedoch, dass die Versetzung an einen anderen Arbeitsort zu den zumutbaren Arbeitgeberpflichten zähle, sofern der Arbeitnehmer seiner Beweislast nachkomme. Wenn der Arbeitgeber keine alternativen Beschäftigungsmöglichkeiten aufzeige, könne der Arbeitnehmer nach § 81 Abs. 4 Abs. 1 Sozialgesetzbuch IX einen Anspruch auf eine konkrete behinderungsgerechte Beschäftigung geltend machen.

Die Autorin begrüßt die Entscheidung des Gerichts und geht in ihrer Würdigung vertieft auf die Fürsorgepflichten des Arbeitgebers im Kontext behinderungsgerechter Beschäftigung ein.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e.V. (DVfR)
Reha-Recht.de - das Onlineportal für Rehabilitations- und Teilhaberecht
Homepage: https://www.reha-recht.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

DVfRB1513


Informationsstand: 24.11.2015

in Literatur blättern