Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Beitrag C1-2017: Das gute Gutachten aus medizinischer und rechtlicher Sicht

Tagungsbericht zum 9. Kongress für Versicherungsmedizin und Begutachtung am 1. Dezember 2016 in Frankfurt am Main



Sammelwerk / Reihe:

Fachbeiträge des Diskussionsforums Rehabilitations- und Teilhaberecht, Fachbeiträge C: Sozialmedizin und Begutachtung


Autor/in:

Ramm, Diana


Herausgeber/in:

Kohte, Wolfhard; Nebe, Katja; Seger, Wolfgang [u. a.]


Quelle:

Heidelberg: Eigenverlag, 2017, 5 Seiten: PDF


Jahr:

2017



Link(s):


Link zu dem Fachbeitrag (PDF | 164 KB)


Abstract:


Fachbeiträge C - Sozialmedizin und Begutachtung:

Thematisch sind die Fachbeiträge des Diskussionsforums Rehabilitations- und Teilhaberecht in fünf Schwerpunktgruppen unterteilt: A: Sozialrecht, B: Arbeitsrecht, C: Sozialmedizin und Begutachtung, D: Politik und E: Recht der Dienste und Einrichtungen.

Die Fachbeiträge C behandeln Fragen der Begutachtung - unter anderem für die Gewährung von Rehabilitations- und Teilhabeleistungen, Renten oder GdB-Nachweise, die in der sozialrechtlichen Praxis oft eine wichtige Rolle spielen. Im Fokus steht außerdem die praktische Anwendung der Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) etwa als Assessmentinstrument.

Diskussionsgegenstand:

Die Autorin berichtet vom 9. Kongress für Versicherungsmedizin und Begutachtung zum Thema 'Das gute Gutachten aus medizinischer und rechtlicher Sicht', der am 1. Dezember 2016 in Frankfurt am Main stattfand. Der erste Themenblock der Veranstaltung nahm die Qualitätsanforderungen an medizinische Gutachten in den Fokus sowie die Frage, ob fehlerhafte Gutachten Anlass für einen rechtlichen Regelungsbedarf geben. Dazu wurden die aktuellen rechtlichen Anforderungen an medizinische Sachverständige betrachtet, mögliche Fehlerquellen im Rahmen ärztlicher Begutachtung sowie die Qualitätsanforderungen an psychiatrische und neurologische Gutachten. Ein weiterer Themenblock befasste sich mit den Anforderungen an medizinische Gerichtsgutachten anhand der Erwartungen einer Richterin an medizinische Sachverständige und deren Gutachten. Abschließend wurde die Frage nach dem Bedarf eines Wandels in der medizinischen Begutachtung thematisiert.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e.V. (DVfR)
Reha-Recht.de - das Onlineportal für Rehabilitations- und Teilhaberecht
Homepage: https://www.reha-recht.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

DVfRC1701


Informationsstand: 03.03.2017

in Literatur blättern