Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Beitrag D45-2017: Einschätzungen zu den Auswirkungen des Bundesteilhabegesetzes und der Pflegestärkungsgesetze auf die Arbeitssituation von Beschäftigten in der Behindertenhilfe

Teil II Auswirkungen der Pflegestärkungsgesetze, Bewertung und Fazit



Sammelwerk / Reihe:

Fachbeiträge des Diskussionsforums Rehabilitations- und Teilhaberecht, Fachbeiträge D: Konzepte und Politik


Autor/in:

Janßen, Christian


Herausgeber/in:

Kohte, Wolfhard; Nebe, Katja; Seger, Wolfgang [u. a.]


Quelle:

Heidelberg: Eigenverlag, 2017, 13 Seiten: PDF


Jahr:

2017



Link(s):


Link zu dem Fachbeitrag (PDF, 384 KB).


Abstract:


Fachbeiträge D - Politik:

Thematisch sind die Fachbeiträge des Diskussionsforums Rehabilitations- und Teilhaberecht in fünf Schwerpunktgruppen unterteilt: A: Sozialrecht, B: Arbeitsrecht, C: Sozialmedizin und Begutachtung, D: Politik und E: Recht der Dienste und Einrichtungen.

In den Fachbeiträgen D werden rechtliche Entwicklungen und neue Gesetzesvorhaben zum Rehabilitations- und Teilhaberecht sowie ihre Auswirkung auf die Praxis thematisiert. Das Forum D bietet somit besondere Gelegenheit, Probleme, die sich im Rahmen der praktischen Umsetzung neuer Gesetze oder Verordnungen abzeichnen, frühzeitig aufzugreifen. Zudem werden hier die Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen und hiermit in Zusammenhang stehende juristische Fragestellungen in Deutschland und darüber hinaus diskutiert.

Diskussionsgegenstand:

Der zweite Teil des Fachbeitrags des Autors nimmt die Auswirkungen der Pflegestärkungsgesetze (PSG I bis III) in Zusammenhang mit dem Bundesteilhabegesetz (BTHG) auf die Betreuungs- und Arbeitsbedingungen in stationären Einrichtungen der Behindertenhilfe in den Fokus.

Die Eingliederungshilfe und Pflege sollen weiterhin nebeneinander existieren. Ob dies positiv zu bewerten ist, kann aus Sicht des Autors allerdings noch nicht abgeschätzt werden. Konkrete Regelungen zur aktuellen Personalsituation und die Anpassung der Leistungen der Pflegeversicherung seien in den PSG I bis III nicht zu finden. Der Autor vermutet jedoch, dass sich die Personalknappheit durch das PSG II eher verschärft. Letztlich könne zum jetzigen Zeitpunkt davon ausgegangen werden, dass das BTHG trotz einiger guter Ansätze in vielen Bereichen einen Rückschritt bedeute und die Ökonomisierung sozialer Arbeitsfelder tendenziell weiter vorantreibe.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e.V. (DVfR)
Reha-Recht.de - das Onlineportal für Rehabilitations- und Teilhaberecht
Homepage: https://www.reha-recht.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

DVfRD1745


Informationsstand: 10.10.2017

in Literatur blättern