Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Ergonomische Anpassung von Arbeitsplätzen an Fähigkeiten und Begabungen von Leistungsgewandelten

Schlussbericht zum Projekt Nr. 7247-18-024 4: Ergonomieprogramm der EGKS Ergonomische Gemeinschaftsaktion



Sammelwerk / Reihe:

IV. Ergonomieprogramm der EGKS


Autor/in:

Winter, F.; Freudenberg, B.; Gappenberger, K. [u. a.]


Herausgeber/in:

Stahlwerke Peine-Salzgitter AG Ergonomiezentrum


Quelle:

Salzgitter: Eigenverlag, 1983


Jahr:

1983



Abstract:


In dem Bericht wird aufgezeigt, wie praktische Lösungsmöglichkeiten aussehen, die zu einer besseren Disposition und einem gezielten Einsatz von Leistungsgewandelten in Betrieben führen. Ziel des Projekts ist es, ein Instrument zu schaffen, mit dem die Suche nach geeigneten Arbeitsplätzen für Leistungsgewandelte vorgenommen werden kann und das Hinweise für spezielle Gestaltungsmaßnahmen gibt.

Als Methode wird der Profilvergleich gewählt: Bestimmte Fähigkeiten und Fertigkeiten des Arbeitnehmers werden mit den Anforderungen bestimmter Arbeitsplätze verglichen, um die Eignung festzustellen. Dazu werden Merkmalskataloge sowohl für das Anforderungs-Profil als auch für das Fähigkeits-Profil entwickelt.

Der Bericht über die Untersuchung gliedert sich entsprechend den Arbeitsschritten:
(1) Erfassung der vorhandenen leistungsgewandelten und behinderten Mitarbeiter;
(2) Entwicklung des Anforderungs- bzw. Fähigkeitskataloges, um die Profile darstellen und vergleichen zu können;
(3) EDV-gerechte Aufarbeitung der Kataloge;
(4) Durchführung der Profilvergleiche;
(5) Anpassung von Arbeitsplätzen.

Einige konkrete Beispiele dienen der Verdeutlichung. Die Ergebnisse der Untersuchung zeigen, dass die Methode des Profilvergleichs ein geeignetes Hilfsmittel für die Personaldisposition im Kontext mit Leistungsgewandelten und Behinderten darstellt.

[Aus: Information des Herausgebers]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


k. A.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/AF0004


Informationsstand: 15.03.2013

in Literatur blättern