Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Elektronische Lupen


Sammelwerk / Reihe:

INCOBS Online-Leitfaden - Produktgruppen


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

INCOBS Standardtechnologien - Modellvorhaben zur Nutzbarkeit von Standardtechnologien am Arbeitsplatz


Quelle:

Hamburg: Eigenverlag, Online-Ressource, 2015, Stand: Mai 2015


Jahr:

2015



Link(s):


Ganzen Text lesen (HTML)


Abstract:


Der INCOBS-Leitfaden informiert detailliert über die Produktgruppe der Elektronischen Lupen. Elektronische Lupen, auch E-Lupen genannt, sind kompakte elektronische Sehhilfen im Handtaschenformat. Ähnlich wie Bildschirmlesegeräte nehmen sie Schriftstücke oder andere 'kleine' Dinge mit einer Kamera auf und geben diese stark vergrößert auf dem eingebauten Display wieder.

Genutzt werden E-Lupen von sehbehinderten Personen vor allem unterwegs, um zum Beispiel im Restaurant Speisekarten zu lesen oder an einer Bushaltestelle Fahrplaninformationen erkennen zu können. Entsprechend werden die Lupen netzunabhängig mit Akkus betrieben. Im Vergleich zu optischen Lupen können E-Lupen nicht nur vergrößern, sondern auch in unterschiedlichen Farbkontrasten darstellen oder ein Bild 'einfrieren', damit die Nutzer es in Ruhe betrachten können.

[Aus: Information des Herausgebers]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Elektronische Lupen | REHADAT-Hilfsmittel




Dokumentart:


Graue Literatur / Praxishilfe/Ratgeber / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


INCOBS c/o DIAS GmbH
Homepage: https://www.incobs.de/startseite.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/EPUB0016


Informationsstand: 08.03.2018

in Literatur blättern