Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Sozialpolitik unter ordungspolitischen Gesichtspunkten

Dargestellt am Beispiel des Arbeitsplatzschutzes für wehrpflichtige junge Männer, des Schwerbehindertenschutzes und des Frauen- und Mutterschutzes in der Bundesrepublik Deutschland



Autor/in:

Pototzky, Herbert


Herausgeber/in:

Universität Erlangen-Nürnberg - Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät


Quelle:

Erlangen: Eigenverlag, 1985, 208 Seiten: Broschur


Jahr:

1985



Abstract:


Die Dissertation beschreibt und erforscht Sozialpolitik unter ordnungspolitischen Gesichtspunkten. Alle Fakten und Thesen sind dargestellt am Beispiel des Arbeitsplatzschutzes für Wehrpflichtige, des Schwerbehindertenschutzes und des Frauen- und Mutterschaftsschutzes in der BRD.

Die Probleme werden konkret behandelt unter dem Leitbild soziale Marktwirtschaft, anhand eines domengeschichtlichen Überblicks erfolgt eine institutionelle Darstellung des Arbeitsmarktes in der BRD. Ohne genaue Beschreibung der Ziele der sozialen Marktwirtschaft beschäftigt sich die Arbeit mit der Frage, inwieweit arbeitsrechtliche Schutzvorschriften für die drei genannten Gruppen Kostenwirkungen auf den Arbeitgeber entfalten.

Der zweite Teil versucht zu klären, ob negative Folgen für die zu schützenden Personengruppen anhand der Arbeitsmarktstatistik erkennbar sind.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


k. A.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/GL0018


Informationsstand: 22.07.1991

in Literatur blättern