Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

HuK - Handicapped und Knete: Finanzierung des behinderungsbedingten Studienmehrbedarfs

Erfahrungsaustausch behinderter Studierender zur Studienfinanzierung durch das BSHG: Empfehlungsentwurf der Bundesarbeitsgemeinschaft der überörtlichen Träger der Sozialhilfe und kritische Stellungnahme



Sammelwerk / Reihe:

HuK - Handicapped und Knete, Band II


Autor/in:

Cramer, I.; Drolshagen, Birgit; Rothenberg, Birgit [u. a.]


Herausgeber/in:

Interessengemeinschaft behinderter und nichtbehinderter Studenten


Quelle:

Dortmund: Eigenverlag, 1990, 75 Seiten: DIN-A4, Broschur


Jahr:

1990



Abstract:


In der Veröffentlichung wird über Probleme Behinderter im Studium berichtet. Vom 8. bis 10.4.1988 fand in Hagen-Berchum eine Tagung statt, in deren Verlauf vier Arbeitsgruppen über behinderungsbedingte Probleme des Studiums berichteten. Die erste Arbeitsgruppe setzte sich mit dem Bereich KRAFTFAHRZEUG UND MOBILITÄT auseinander, die zweite mit den Hilfsmitteln (medizinische Hilfsmittel und soziale Hilfsmittel), die dritte mit Studienhelfern (zum Beispiel der Finanzierung einer Mitschreibkraft) und die vierte mit den 'Kriterien für die gesundheitliche Bewilligung beziehungsweise Ablehnung von Eingliederungshilfe.'

Von einem Vertreter des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe wurde die Bewilligungspraxis des LWL beschrieben und von einem weiteren Referenten wurde auf 'Ansprüche und Rechtswege bei der Sozialhilfe für behinderte Studierende' eingegangen. Weiterhin befindet sich in dieser Veröffentlichung eine kritische Stellungnahme der Arbeitsgruppe 'Sozialhilfe' der Interessengemeinschaften behinderter (und nichtbehinderter) Studierender der Hochschulen in der BRD und West-Berlin zu dem 'Empfehlungsentwurf für die Gewährung von Leistungen der Eingliederungshilfe für Behinderte zum Besuch einer Hochschule' der BAG der überörtlichen Träger der Sozialhilfe.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Tagungsdokumentation




Bezugsmöglichkeit:


Technische Universität Dortmund - Fakultät Rehabilitationswissenschaften
Dortmunder Zentrum Behinderung und Studium (DoBuS)
Homepage: http://www.zhb.tu-dortmund.de/zhb/dobus/de/home/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/GL0368


Informationsstand: 05.02.1993

in Literatur blättern