Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Dokumentation der Fachtagung REHA-Messe Düsseldorf, 28. Oktober 1995

Zur rechtlichen Situation von Frauen mit Behinderungen



Autor/in:

Holstein, Beate; Servos, Gertrud; Arnade, Sigrid [u. a.]


Herausgeber/in:

Netzwerk von Frauen und Mädchen mit Behinderungen Nordrhein-Westfalen bei der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Behinderter e.V. (LAG SB NRW)


Quelle:

Münster: Eigenverlag, 1995, 82 Seiten: DIN-A5, Broschur


Jahr:

1995



Abstract:


Immer noch werden Frauen und Mädchen mit Behinderungen in ihren konkreten Lebensbedingungen doppelt diskriminiert. Dies verdeutlichen die zahlreichen Beispiele der vorliegenden Dokumentation. Im April 1995 gründeten engagierte Frauen das Netzwerk von Frauen und Mädchen mit Behinderungen Nordrhein-Westfalen.

Das Netzwerk hat sich zum Ziel gesetzt, die Lebenssituation von Frauen mit Behinderungen zu verbessern. Im Vordergrund steht dabei die Schaffung individueller und gesellschaftlicher Voraussetzungen für eine selbstbestimmte Lebensführung.

Die Durchführung der Fachtagung und des Plenums anlässlich der REHA 1995 sollte dazu dienen, das Netzwerk einem größeren Personenkreis vorzustellen. Nach einem Referat von Dr. Sigrid Arnade mit dem Thema 'Zur rechtlichen Situation von Frauen mit Behinderungen' wird in der Dokumentation die folgende Podiumsdiskussion mit aktiven Frauen des Netzwerkes wiedergegeben.

In dem anschließenden Plenum wurde über die bisher geleistete Arbeit des Netzwerkes berichtet und zehn Arbeitsgruppen zu verschiedenen Themenbereichen vorgestellt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Sammelwerk / Tagungsdokumentation




Bezugsmöglichkeit:


NetzwerkBüro Frauen und Mädchen mit Behinderung/chronischer Erkrankung NRW
Homepage: https://www.netzwerk-nrw.de/startseite.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/GL0873


Informationsstand: 14.11.1996

in Literatur blättern