Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Case-Management zum Erhalt von Beschäftigungsverhältnissen erkrankter Arbeitnehmer

Vortrag auf dem Dreizehnten Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 8. bis 10. März 2004 in Düsseldorf



Autor/in:

Fahrenkrog, H.; Wolf, Christian; Nehls, Jürgen


Herausgeber/in:

Verband Deutscher Rentenversicherungsträger (VDR)


Quelle:

Deutsche Rentenversicherung, 2004, Sonderausgabe, Seite 193-195, Bad Homburg v. d. H.: WDV Wirtschaftsdienst


Jahr:

2004



Abstract:


Der Vortrag stellt das Modellprojekt des Case-Managements im Berufsförderungswerk Hamburg/Außenstelle Schwerin vor, das als Kommunikationsplattform aller Beteiligten betrachtet werden soll, wenn ein Arbeitnehmer chronisch erkrankt. In einem solchen Fall sollen das Arbeitsamt, andere Rehabilitationsträger, die Krankenkasse, das Integrationsamt, ggf. andere Institutionen und die Arbeitgeber miteinander über Lösungen sprechen.

Der Arbeitnehmer soll in alle Beratungsprozesse aktiv eingebunden sein. Alle Vorgänge sollen transparent dargestellt sein, um die Selbst- und Mitbestimmung zu sichern. Das Modell soll als Präventivangebot verstanden werden. Es dient dem Erhalt von Arbeitsplätzen längerfristig oder wiederkehrend erkrankter Arbeitnehmer und bietet ein individuelles und gezieltes Beratungsangebot.

Von bisher 350 Klienten konnte in einem Viertel aller abgeschlossenen Fälle das primäre Ziel, der Erhalt des bestehenden Beschäftigungsverhältnisses, erreicht werden. In einem weiteren Viertel aller Fälle konnte eine andere Arbeit gefunden werden, denn Case-Management hilft auch bei der Arbeitsplatzsuche.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '13. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Selbstkompetenz - Weg und Ziel der Rehabilitation'




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Ueber-uns-...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/GL133307


Informationsstand: 05.04.2004

in Literatur blättern