Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Anforderungen - Fähigkeiten - Profilvergleiche/IMBA als Instrument zur passgenauen Vermittlung von Menschen mit Behinderungen in die Arbeitswelt

Vortrag auf dem Dreizehnten Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 8. bis 10. März 2004 in Düsseldorf



Autor/in:

Kaiser, Harald; Kersting, Manuela


Herausgeber/in:

Verband Deutscher Rentenversicherungsträger (VDR)


Quelle:

Deutsche Rentenversicherung, 2004, Sonderausgabe, Seite 213-215, Bad Homburg v. d. H.: WDV Wirtschaftsdienst


Jahr:

2004



Abstract:


Der Vortrag referiert über das Instrument zur passgenauen Vermittlung von Menschen mit Behinderungen in die Arbeitswelt (IMBA).

IMBA funktioniert nach dem Prinzip des Profilvergleichs: erstellt werden tätigkeitsbezogene Anforderungsprofile und individuelle Fähigkeitsprofile. Bei der Arbeitsplatzvermittlung können zueinander passende Profile mit Hilfe der IMBA-Datenbank der Berufsförderungswerke herausgefiltert werden. Zum Zeitpunkt des Vortrags lagen in der Datenbank 150 Anforderungsprofile vor.

Die sich aus diesem Verfahren ergebende Transparenz wird als Vorteil für alle Beteiligten betrachtet. Fähigkeitsprofile werden nach Schulungsmaßnahmen oder sonstigen Entwicklungen stets auf den neuesten Stand gebracht und können per Software zwischen unterschiedlichen Einrichtungen übermittelt werden. Mit IMBA verbindet der Autor die Hoffnung, Arbeitsplätze optimal langfristig vermitteln und erhalten zu können.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Projekte zu IMBA | REHADAT-Forschung
Sammelwerk '13. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Selbstkompetenz - Weg und Ziel der Rehabilitation' | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Ueber-uns-...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/GL133316


Informationsstand: 06.04.2004

in Literatur blättern