Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Die Fuzzifizierung der Teilhabestörung nach SGB IX: Reha-Outcome mittels ICF-Deskriptoren

Vortrag auf dem Dreizehnten Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 8. bis 10. März 2004 in Düsseldorf



Autor/in:

Jacobi, Eckart; Urban, Martin; Kaluscha, Rainer


Herausgeber/in:

Verband Deutscher Rentenversicherungsträger (VDR)


Quelle:

Deutsche Rentenversicherung, 2004, Sonderausgabe, Seite 346-348, Bad Homburg v. d. H.: WDV Wirtschaftsdienst


Jahr:

2004



Abstract:


Ein Verfahren zur Messung des Grades der Teilhabestörung wird vorgestellt, das zu dem Zeitpunkt des Vortrages in sechs Kliniken als Reha-Erfolgsnachweis im Hinblick auf SGB IX angewandt wird. Die Methode erlaubt eine unscharfe Gradierung, wodurch die subjektive Sicherheit der Einschätzung des Beurteilenden abgebildet werden kann.

Nach SGB IX muss die Qualität einer Rehabilitationsmaßnahme genau definiert und überprüfbar sein. Verfahren und Maßnahmen müssen angegeben werden können.

In diesem Zusammenhang haben die Autoren die Erwartung, dass die Weiterentwicklung ihres Verfahrens im Beurteilungsalltag hilfreich sein wird.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '13. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Selbstkompetenz - Weg und Ziel der Rehabilitation' | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Ueber-uns-...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/GL133338


Informationsstand: 15.04.2004

in Literatur blättern