Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Die Errungenschaften des SGB IX für die Hilfsmittelbedürftigen

Vortrag auf dem Dreizehnten Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 8. bis 10. März 2004 in Düsseldorf



Autor/in:

Dalitz, Sabine


Herausgeber/in:

Verband Deutscher Rentenversicherungsträger (VDR)


Quelle:

Deutsche Rentenversicherung, 2004, Sonderausgabe, Seite 364-366, Bad Homburg v. d. H.: WDV Wirtschaftsdienst


Jahr:

2004



Link(s):


Link zu dem Vortrags-Abstract (PDF | 25 KB)


Abstract:


Der Vortrag befasst sich mit den Neuerungen bezüglich der Hilfsmittelbeschaffung von behinderten oder von Behinderung bedrohten Menschen nach SGB IX.

In erster Linie sind eine umfassende Prüfung des Bedarfs an Leistungen zur Teilhabe und die Auseinandersetzung mit der Situation des Antragstellers festgelegt. Der Zuständigkeitsstreit soll durch eine eindeutige Regelung behoben werden. Der zuständige Rehabilitationsträger ist verpflichtet, alle Anspruchsgrundlagen nach § 6 SGB IX zu überprüfen. Erfolg versprechende Leistungen sollen herausgesucht werden.

Dem behinderten oder von Behinderung bedrohten Menschen steht eine Beratung zu, um die Selbstbestimmung in Bezug auf das Verfahren auf Bewilligung von Hilfsmitteln beziehungsweise andere Leistungen zur Teilhabe zu gewährleisten. Besonders erwähnt wird die Rolle der Sozialämter, die in finanziellen Notlagen auch über die Gewährung von Gebrauchsgegenständen des alltäglichen Lebens entscheiden.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


SGB IX Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen | REHADAT-Recht
Sammelwerk '13. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Selbstkompetenz - Weg und Ziel der Rehabilitation' | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Ueber-uns-...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/GL133341


Informationsstand: 15.04.2004

in Literatur blättern