Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Teilhabe als Ziel der Rehabilitation - 100 Jahre Zusammenwirken in der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation e.V.

Festschrift 100 Jahre DVfR



Autor/in:

Blumenthal, Wolfgang; Jochheim, Kurt-Alphons; Hendrich, Yvonne [u. a.]


Herausgeber/in:

Blumenthal, Wolfgang; Schliehe, Ferdinand; Deutsche Vereinigung für die Rehabilitation Behinderter e.V. (DVfR)


Quelle:

Heidelberg: Eigenverlag, 2009, 404 Seiten: Gebunden, ISBN: 978-3-9800900-2-5


Jahr:

2009



Link(s):


Link zu dem Inhaltsverzeichnis der Veröffentlichung (PDF | 93 KB)


Abstract:


Die Deutsche Vereinigung für Rehabilitation ist Teil der Geschichte der Rehabilitation in Deutschland. In den 100 Jahren ihres Wirkens wurde sie geprägt von herausragenden Persönlichkeiten und den sie tragenden Institutionen.

Sie bildet seit den Anfängen eine Plattform für alle in der Rehabilitation engagierten Akteure. Selbstbestimmung und umfassende gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen sind ihre Leitziele.

Im März 2009 ist eine umfangreiche Festschrift über Geschichte und Perspektiven der DVfR und der Rehabilitation in Deutschland erschienen.

Im Mittelpunkt des Buchs stehen - neben einem geschichtlichen Abriss und Vorschlägen zur Zukunft der Rehabilitation in Deutschland - die Rolle der Deutschen Vereinigung in der Entwicklung der Rehabilitation sowie zahlreiche Fachbeiträge namhafter ExpertInnen der Rehabilitation und der Historikerin Dr. Yvonne Hendrich zum Rehabilitationssystem aus unterschiedlichen Perspektiven.

[Aus: Information der Herausgeberin]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Sammelwerk




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e.V. (DVfR)
Homepage: https://www.dvfr.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/GL1390


Informationsstand: 06.05.2009

in Literatur blättern