Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden

Grundrecht und Alltag - eine Bestandsaufnahme



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Heiden, Hans-Günther


Quelle:

Reinbek: Rowohlt, 1996, 254 Seiten, ISBN: 978-3-499-13937-6


Jahr:

1996



Abstract:


Zwei Jahre nach Änderung des Grundgesetzes, Artikel 3 hat das Bundesverfassungsgericht vor wenigen Wochen ein wegweisendes Urteil zur Schulintegration gesprochen. Tenor: 'Ausstrahlungswirkung' des neuen Satzes des Grundgesetzes sei zu wenig beachtet worden. Passend zu dieser Debatte gibt es nun ein neues Buch zur Behindertenpolitik, das sich ganz den Auswirkungen des neuen Grundgesetzartikels widmet.

Das Buch gliedert sich in vier Teile:
Im einleitenden Aufsatz wird auf Definitionen von Behinderung und Diskriminierung eingegangen und die Behindertenbewegung in ihrem Kampf gegen Diskriminierung ab 1990 skizziert. Im zweiten Teil erfolgt eine Bestandsaufnahme, geschrieben von betroffenen Expertinnen und Experten zu Bereichen wie Schule, Assistenz, Mobilität, Arbeitswelt, blinde, gehörlose und geistig behinderte Menschen sowie Bioethik. Im dritten Teil wird für die Schaffung eines Gleichstellungsgesetzes plädiert. Der vierte Teil enhält Dokumente u.a. den 'Düsseldorfer Appell' und einen umfangreichen Literatur- und Adressteil.

Der Titel ist auch als Tonkassette oder als Diskette (ASCII) erhältlich.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Sammelwerk




Bezugsmöglichkeit:


Rowohlt Verlag
Homepage: https://www.rowohlt.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/MO0234


Informationsstand: 07.02.1997

in Literatur blättern