Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Coronavirus Handlungshilfe Psychische Belastung in Krisenzeiten

Ergänzung der Gefährdungsbeurteilung im Sinn des SARS-CoV-2 Arbeitsschutzstandards - Branche Holz und Metall



Sammelwerk / Reihe:

Coronavirus: Handlungshilfen für Betriebe


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM); Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV)


Quelle:

Mainz: Eigenverlag, 2020, Stand: 12.05.2020, 3 Seiten: PDF


Jahr:

2020



Link(s):


Link zu der Handlungshilfe (PDF | 2 MB)


Abstract:


Diese Handlungshilfe ergänzt den SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard des Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS).

Die Handlungshilfe bezieht sich ausschließlich auf die aktuelle Situation der Corona Pandemie; die erforderlichen Maßnahmen des Arbeitsschutzes bleiben hiervon ungerührt.

Sie konkretisiert Punkt 14 des Standards:

14. Psychische Belastungen durch Corona minimieren
Die Corona-Krise bedroht und verunsichert nicht nur Unternehmen, sondern erzeugt auch bei vielen Beschäftigten große Ängste. Weitere zu berücksichtigende Aspekte hinsichtlich psychischer Belastungen sind unter anderem mögliche konflikthafte Auseinandersetzungen mit Kunden, langandauernde hohe Arbeitsintensität in systemrelevanten Branchen sowie Anforderungen des Social Distancing. Diese zusätzlichen psychischen Belastungen sollen im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung berücksichtigt und darauf basierend geeignete Maßnahmen ergriffen werden.

Das Leben mit Corona verändert die Arbeitswelt. Corona wirkt sich auch hier auf die Psyche der Menschen aus, also auf ihre Gedanken, Gefühle und Verhaltensweisen. Beschäftigte und ihre Führungskräfte sind verunsichert, wie sie ihre Arbeit wieder aufnehmen und sich dabei bestmöglich an die Vorgaben halten können. Besonders bei den Risikogruppen werden Ängste wach, sich anzustecken. Andere Beschäftigte erleben den Spagat zwischen beruflichem Einsatz und der Betreuungsnotwendigkeit ihrer Kinder Zuhause.

Ein paar Dinge können Sie für sich und Ihre Beschäftigten tun, um ihnen die Situation zu erleichtern. Es geht darum, negative Aspekte zu minimieren und positive Aspekte der Krise hervorzuheben, also die Herausforderungen anzunehmen und die Ressourcen zu beleben.

Bei Fragen wenden Sie sich an folgende Rufnummer: 0800 9990080-2

[Aus: Information der Herausgeberin]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Weitere Corona-Handlungshilfen für Betriebe der BGHM | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Graue Literatur / Praxishilfe/Ratgeber / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM)
Handlungshilfen mit Maßnahmen zum Schutz vor Coronaviren
Homepage: https://www.bghm.de/coronavirus/handlungshilfen/#c16225

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV0085x03


Informationsstand: 06.07.2020

in Literatur blättern