Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Beschäftigungspflicht und Ausgleichsabgabe - Mittel der Chancenangleichung für Schwerbehinderte?


Sammelwerk / Reihe:

Sozialpolitik und Recht, Band 15


Autor/in:

Horn, Hans Helmut


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Köln: Heymanns, 1989, 158 Seiten, ISBN: 3-452-21594-6; 978-3-452-21594-9


Jahr:

1989



Abstract:


In der Dissertation wird das Recht zur beruflichen Eingliederung Schwerbehinderter dargestellt und bewertet. Insbesondere werden der Inhalt und der Umfang der Beschäftigungspflicht nach dem Schwerbehindertengesetz erfasst und kritisch gewürdigt sowie die Sanktionsmittel bei der Nichterfüllung betrachtet.

Der Autor kommt zu dem Schluss, dass die Beschäftigungspflicht erforderlich ist, damit die zur Realisierung der Chancengleichheit nötigen Arbeits- und Ausbildungsplätze für Behinderte zur Verfügung gestellt werden. Die Ausgleichsabgabe als Sanktionsmittel wird als rechtlich nicht begründbar und untauglich abgelehnt. Stattdessen wird befürwortet, Arbeitgebern, die Behinderte nicht beschäftigen, obwohl sie es könnten, empfindliche Geldbußen aufzuerlegen.

Die zwangsweise Durchsetzung einer Einstellung wird dagegen als ungeeignetes Mittel der Chancenangleichung verworfen.

[IAB]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Urteile und Gesetze zu Ausgleichsabgabe
Urteile und Gesetze zu Beschäftigungspflicht




Dokumentart:


Buch/Monografie / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Carl Heymanns Verlag
Eine Marke der Wolters Kluwer Deutschland GmbH
Homepage: https://shop.wolterskluwer.de/carl-heymanns-verlag/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV0237


Informationsstand: 29.10.1990

in Literatur blättern