Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Rehabilitationsrecht


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Harms, W.; Kreuzer, K.


Quelle:

Münster: Aschendorff, 1985


Jahr:

1985



Abstract:


In dem Handbuch werden die wichtigsten einschlägigen Gesetzestexte vorgestellt. Der Nutzer soll die geltenden allgemeinen Bestimmungen bis hin zu den besonderen Rechtsvorschriften der einzelnen Leistungsbereiche in dem Buch finden, denn ein in sich geschlossenes Rehabilitationsrecht gibt es in der Bundesrepublik Deutschland nicht.

Die Gliederung ist nach der Art der Maßnahmen erfolgt und dann erst untergeordnet nach Rehabilitationsträgern. Somit soll eine rasche Information über das gesamte verfügbare Leistungsspektrum ermöglicht werden. Durch den gewählten Aufbau sind die Unterschiede im Leistungsrecht deutlich hervorgetreten. Die vom Gesetzgeber angestrebte Vereinheitlichung der Leistungen der Träger ist nur beschränkt möglich und vollzogen worden.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Urteile und Gesetze zu Rehabilitationsrecht | REHADAT-Recht




Dokumentart:


Buch/Monografie




Bezugsmöglichkeit:


Aschendorff Medien GmbH & Co. KG
Homepage: https://www.aschendorff.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV0246


Informationsstand: 15.02.1991

in Literatur blättern