Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Möglichkeiten der Lebensstiländerung

Sekundärprävention und Rehabilitation des Koronarpatienten



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Deck, Ruth; Müller, Oskar


Quelle:

Lage: Jacobs, 2003, 145 Seiten, ISBN: 3-89918-121-2


Jahr:

2003



Abstract:


Der akute Herzinfarkt ist für die Betroffenen ein einschneidendes Erlebnis, das ihr ganzes Leben verändern kann. Rehabilitation und lebenslange Sekundärprävention helfen den Betroffenen, die Krankheit zu überwinden. In diesem Zusammenhang wird seit geraumer Zeit auf die Bedeutung der Lebensstiländerung hingewiesen. Hierzu gehört unter anderem Verzicht auf Nikotin, Abbau von Übergewicht und Steigerung der körperlichen Aktivität.

Zur Lebensstiländerung existieren unterschiedliche Philosophien. Sie reichen über sehr strenge Programme, wie etwa die Lebensstiländerung nach Ornish bis hin zu gemäßigten Ansätzen, die lediglich auf mediterrane Kost oder moderate Bewegung fokussieren.

Der Band vereinigt die verschiedenen Empfehlungen zur Lebensstiländerung. Sowohl Reha-Kliniker als auch Reha-Wissenschaftler stellen die gegenwärtigen, vielversprechendsten Möglichkeiten der Lebensstiländerung vor und beschreiben ihre Gleichberechtigung mit Blick auf die klassische medizinische oder medikamentöse Behandlung von Koronarpatienten.

Die Beiträge in diesem Band belegen, dass mit wenigen grundlegenden, aber leicht durchführbaren und einzuhaltenden Lebensstiländerungen ein enormer Gewinn an gesundheitlichen Erfolgen zu erreichen ist. Ein Blick auf internationale Studien bestätigt die Bedeutung der Lebensstiländerung.

[Aus: Verlagsinformation]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Sammelwerk




Bezugsmöglichkeit:


Jacobs Verlag
Homepage: https://www.jacobs-verlag.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV0258


Informationsstand: 23.11.2004

in Literatur blättern