Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Berufliche Integration jugendlicher Behinderter am Beispiel des BBW Neckargemünd

Wahlbereich HS II



Autor/in:

Egle, Franz; Scheller, Christian


Herausgeber/in:

Bundesanstalt für Arbeit (BA); Fachhochschule Mannheim


Quelle:

Nürnberg: Eigenverlag, 2001, 24 Seiten: DIN-A4, Broschur


Jahr:

2001



Abstract:


Die Verringerung der Zahl arbeitsloser schwerbehinderter Menschen ist ein wichtiges Ziel der Politik und damit auch der Bundesanstalt für Arbeit. Eine der wichtigsten Maßnahmen in diesem Zusammenhang war die Verabschiedung des Neunten Sozialgesetzbuches (SGB IX), in dem die bislang sehr unterschiedlichen Rechtsgrundlagen zusammengefasst und neue Instrumente geschaffen wurden.

Die Broschüre stellt die Ergebnisse einer Veranstaltung vor, die sich mit den Möglichkeiten und Problemen bei der Integration behinderter Jugendlicher anhand der Arbeit der Berufsbildungswerke befasst hat. Neben allgemeinen Informationen zum Thema der beruflichen Rehabilitation werden die Einrichtung an sich, Probleme der Absolventen und geeignete Vermittlungsstrategien dargestellt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Berufsbildungswerk Neckargemünd | REHADAT-Angebote und Adressen




Dokumentart:


Graue Literatur




Bezugsmöglichkeit:


k. A.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV0260


Informationsstand: 12.01.2004

in Literatur blättern