Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Elektronische Sprachverarbeitung in der Mensch-Maschine-Kommunikation


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Fellbaum, Klaus R.


Quelle:

Berlin: Weidler, 1986, 296 Seiten: 110 Abbildungen, kartoniert, ISBN: 3-925191-20-8


Jahr:

1986



Abstract:


Sprache als wichtigste und natürlichste Kommunikationsform des Menschen eignet sich in besonderem Maße für die optimale Mensch-Maschine-Kommunikation.

Die Einsatzmöglichkeiten sind noch unübersehbar, aus der Fülle der Anwendungen seien beispielsweise nur die akustische Steuerung von Maschinen (einschließlich der sprachlichen Bestätigung, Fehlermeldungen, Systemzustände), die Sprachein- und -ausgabe bei Rechner- und Fernmeldesystemen und der Behindertenbereich (sprachgesteuerter Rollstuhl, Vorlesesystem für Blinde) genannt.

Aufgrund der bisherigen Erfahrungen hat sich jedoch gezeigt, dass viele potenzielle Anwender noch nicht oder noch nicht ausreichend über die Einsatzmöglichkeiten der elektronischen Sprachverarbeitung informiert sind.

Der Tagungsband stellt eine Zusammenfassung der wichtigsten Vorträge und Diskussionsbeiträge des gleichnamigen Workshops dar, der im November 1985 in Berlin stattfand.

[Aus: Verlagsinformation]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Sammelwerk / Tagungsdokumentation




Bezugsmöglichkeit:


WEIDLER Buchverlag Berlin
Homepage: http://www.weidler-verlag.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV0691


Informationsstand: 27.01.2010

in Literatur blättern