Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Grundsicherung und Sozialhilfe

Praxishandbuch zu SGB II und SGB XII



Autor/in:

Mrozynski, Peter


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Stuttgart: Boorberg, 2018, Regelmäßige Ergänzungslieferungen, ca. 1650 Seiten: Loseblattwerk im Ordner, ISBN: 978-3-415-03655-0


Jahr:

2018



Abstract:


Ideales Handbuch für SGB II UND SGB XII
Das Handbuch ist ein systematisches Kompendium für die Praxis. Das Werk verdeutlicht insbesondere die für die Praxis wichtigen Zusammenhänge der einzelnen Regelungen. Der Autor beschäftigt sich intensiv mit dem Fürsorgesystem und zeigt die gemeinsamen Grundsätze von SGB II und SGB XII auf. Im Anschluss daran folgt die ausführliche Darstellung der Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II). Im Rahmen der Sozialhilfe (SGB XII) werden die Leistungen der Hilfe zum Lebensunterhalt und die Hilfe in besonderen Lebenslagen erläutert.

Grundsicherung für Arbeitsuchende - SGB II
Besonderes Gewicht legt der Autor bei den Ausführungen zum SGB II unter anderem auf den Zugang zu den Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende und das Verhältnis zu anderen Leistungen. Außerdem behandelt er die Bedeutung des Grundsatzes des 'Förderns und Forderns' und seine Auswirkungen auf die öffentlich geförderte Beschäftigung sowie den zum Bezug von Arbeitslosengeld II und Sozialgeld berechtigten Personenkreis und die Heranziehung Unterhaltspflichtiger.

Sozialhilfe - SGB XII
Einige Schwerpunkte:
- die Träger der Sozialhilfe,
- die Grundsätze des Sozialhilferechts,
- die einzelnen Leistungen,
- deren Verhältnis zu den vorrangigen Leistungen, insbesondere in der Rehabilitation und Teilhabe sowie in der Pflege,
- ihre Berechnung,
- der Kostenersatz und die Kostenerstattung unter den Sozialhilfeträgern,
- die vertraglichen Beziehungen zu den Leistungserbringern.

Leistungsrechtliche Grundsätze von SGB II und SGB XII
Den Abschluss des Handbuchs bildet eine Zusammenfassung der leistungsrechtlichen Grundsätze beider Gesetze. Sie beinhaltet insbesondere
- die Neuformulierung des Bedarfsdeckungsprinzips,
- die Einschränkung der Leistungen wegen unwirtschaftlichen Verhaltens und bei Leistungsmissbrauch
- sowie die Selbsthilfeverweigerung und die Ablehnung zumutbarer Arbeit.

Wichtige Schemata, Düsseldorfer Tabelle, Synopse von BSHG, SGB II und SGB XII
Im Anhang findet der Leser hilfreiche Schemata zur schnellen Erfassung der komplexen Regelungen, die Düsseldorfer Tabelle sowie eine dreigliedrige Synopse von BSHG, SGB II und SGB XII.

Verständlich und übersichtlich
Zahlreiche Beispiele sorgen für eine anschauliche Darstellung des schwierigen Rechtsgebietes. In über 1500 Fußnoten werden Entscheidungen der Rechtsprechung sowohl mit Gericht, Datum und Aktenzeichen als auch mit Sekundärfundstellen zitiert. Eine übersichtliche Gliederung mit Randziffern, die durch aussagekräftige Begriffe am Seitenrand ergänzt werden, ermöglicht das einfache und schnelle Auffinden des Gesuchten. Das ausführliche Stichwortverzeichnis bietet darüber hinaus einen komfortablen Zugriff auf das Werk.

Immer aktuell
Um den rasch aufeinanderfolgenden und zahlreichen Änderungen durch Gesetzgeber, Rechtsprechung und Literatur gerecht werden zu können, ist das Werk als Loseblattsammlung konzipiert. Dank regelmäßiger Ergänzungslieferungen bleibt es stets auf aktuellem Stand.

[Aus: Verlagsinformation]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie / Praxishilfe/Ratgeber




Bezugsmöglichkeit:


Richard Boorberg Verlag
Homepage: https://www.boorberg.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV0805


Informationsstand: 11.04.2018

in Literatur blättern