Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Über Behinderung reden


Sammelwerk / Reihe:

Na Und! Integration der Menschen mit Behinderung - Ein Aktionsprogramm der Bayerischen Staatsregierung


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen (STMAS)


Quelle:

München: Eigenverlag, 2003, 7 Seiten


Jahr:

2003



Abstract:


Wenn Sie den Begriff 'Behinderung' hören, fallen Ihnen bestimmt sofort Rollstuhlfahrer ein, vielleicht noch blinde Menschen. Wer aber bringt schon Asthmatiker oder Diabetiker, gehörlose Menschen oder psychisch behinderte Menschen mit diesem Wort in Verbindung?

NA UND! fordert, dass alle Arten von Behinderung wahrgenommen werden. In Bayern leben über eine Million Menschen, die sichtbare und unsichtbare Behinderungen haben. Sie brauchen Selbstbestimmung statt Fremdbestimmung und Gleichstellung statt Diskriminierung. Das gelingt auf Dauer nur, wenn die gesellschaftliche Akzeptanz von Menschen mit Behinderung gestärkt wird.

Deshalb der NA UND!-Aufruf: Jeder muss sich bewusst werden, was es für Betroffene bedeutet, eine Behinderung zu haben. NA UND! beschreibt, wie vor allem unsichtbare Behinderungen die Integration dieser Menschen erschweren, und welche Hindernisse wir dabei gemeinsam überwinden müssen.

[Gemäß Einleitung]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur




Bezugsmöglichkeit:


Broschürenbestellportal der Bayerischen Staatsregierung
Homepage: https://www.stmas.bayern.de/broschueren/index.php

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV0865


Informationsstand: 21.06.2004

in Literatur blättern