Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Wenn Frauen wollen, kommt vieles ins Rollen

Lebenslagen von Frauen mit Behinderungen: Tagungsbericht



Sammelwerk / Reihe:

ISP-Universität Zürich, Band 8


Autor/in:

Meier Rey, Christine


Herausgeber/in:

Schweizerische Zentralstelle für Heilpädagogik (SZH)


Quelle:

Luzern: Edition SZH/SPC, 2003, 112 Seiten, ISBN: 3-908262-33-X


Jahr:

2003



Abstract:


Wenn Frauen wollen, kommt vieles ins Rollen - Lebenslagen von Frauen mit Behinderungen. - Die gleichnamige Tagung im November 2002 an der Universität Zürich bot Frauen mit und ohne Behinderungen Gelegenheit zu Austausch und Vernetzung.

Der Tagungsband enthält neben wissenschaftlich evaluierten Forschungsprojekten die Beschreibung von konkreten Handlungsversuchen, die Lebenslagen von Frauen mit Behinderungen zu verändern. Allen Texten inhärent ist das Engagement von Frauen und Männern, auf die Lebenslagen von Frauen mit Behinderungen hinzuschauen, sie zu beschreiben, zu verstehen und damit erste Veränderungen zu initiieren.

Inhaltlich stehen besondere Lebenslagen von Frauen mit Behinderungen im Zentrum. Die Themen: berufliche Rehabilitation, Benachteiligung von behinderten Frauen in der Sozialversicherung, Gewalt gegen Frauen mit Behinderung, Zugänge zu Information und Beratung, Assistenzsysteme, Frauen mit Behinderungen in den Medien, Pränataldiagnostik und ihre ethischen Aspekte aus Behindertensicht sowie Projekte von Vernetzung- und Koordinationsbüros in der Schweiz und in Deutschland.

[Aus: Verlagsinformation]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Sammelwerk / Tagungsdokumentation




Bezugsmöglichkeit:


Stiftung Schweizer Zentrum für Heil- und Sonderpädagogik SZH/CSPS
Haus der Kantone
Speichergasse 6
CH-3001 Bern
SCHWEIZ
E-Mail: szh@szh.ch
Homepage: https://www.szh.ch/startseite

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV0934


Informationsstand: 16.06.2004

in Literatur blättern