Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Möglichkeiten der Förderung behinderter Menschen im Arbeitsbereich Metall der Werkstatt am Kesselbrunn Arnstadt

Abschlussarbeit im Rahmen der sonderpädagogischen Zusatzausbildung für Fachkräfte für Arbeits- und Berufsförderung in Werkstätten für behinderte Menschen



Autor/in:

Scharfe, Joachim


Herausgeber/in:

aktionbildung


Quelle:

Meisenheim: Eigenverlag, Online-Ressource, 2001, 38 Seiten: DIN-A4


Jahr:

2001



Abstract:


Die Arbeit 'Möglichkeiten der Förderung behinderter Menschen im Arbeitsbereich Metall der 'Werkstatt am Kesselbrunn' Arnstadt' wurde im Rahmen der 'Sonderpädagogischen Zusatzausbildung für Gruppenleiter in Werkstätten für behinderte Menschen' von Joachim Scharfe angefertigt. Der Kurs fand beim Deutschen Erwachsenen-Bildungswerk in Thüringen e.V. vom 23.04.01 -21.06. 02 in Weimar statt.

Wirtschaftliche Arbeit - Kontra - Werkstattauftrag?
Die Werkstätten für behinderte Menschen können nicht als losgelöst von der allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung unserer Zeit betrachtet werden. Um einen weiteren Bestand der Werkstätten, mit all ihren Bildungsangeboten sicherzustellen, ist es unumgänglich auch als zuverlässiger Partner der Industrie, aufzutreten.

Die Technisierung der Werkstätten ist die Folge.
Hiermit gehen vielfältige Veränderungen im Werkstattalltag, sowohl für die hier beschäftigten behinderten Menschen als auch für die Fachkräfte für Arbeits- und Berufsförderung einher. Nicht selten deutet sich ein Missverhältnis von Förderauftrag und wirtschaftlicher Arbeit an.

Der Autor der vorliegenden Arbeit zeigt am konkreten Beispiel Möglichkeiten auf, wie durch den Einsatz von arbeitsgestalterischen und arbeitspädagogischen Mitteln, Tätigkeiten so gestaltet werden können, dass berufsfördernde Aspekte zum tragen kommen. Er beschreibt unter anderem auch Möglichkeiten zur Optimierung der eigenen Tätigkeit.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Adresse: Werkstatt am Kesselbrunn - Marienstift Arnstadt




Dokumentart:


Graue Literatur




Bezugsmöglichkeit:


k. A.
Publikation aus dem ausgelaufenen Projekt aktionbildung.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV0985


Informationsstand: 01.06.2004

in Literatur blättern