Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Fehlzeiten-Report 2006: Chronische Krankheiten

Betriebliche Strategien zur Gesundheitsförderung, Prävention und Wiedereingliederung



Sammelwerk / Reihe:

Fehlzeiten-Report: Zahlen, Daten, Analysen aus allen Branchen der Wirtschaft


Autor/in:

Baase, C. M.; Bödeker, Wolfgang; Funke, U. [u. a.]


Herausgeber/in:

Badura, Bernhard; Schellschmidt, Henner; Vetter, Christian


Quelle:

Berlin: Springer, 2007, 500 Seiten: PDF: Broschiert, ISBN: 978-3-540-34367-7


Jahr:

2007



Link(s):


Inhaltsverzeichnis ansehen (PDF | 195 KB)
Abstracts der einzelnen Fachbeiträge ansehen (PDF | 65 KB)


Abstract:


Der Fehlzeiten-Report, der vom Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO) in Zusammenarbeit mit der Universität Bielefeld herausgegeben wird, informiert jedes Jahr umfassend über die aktuelle Krankenstandsentwicklung in der deutschen Wirtschaft. Detailliert beleuchtet er das Arbeitsunfähigkeitsgeschehen einzelner Branchen und der wichtigsten Berufsgruppen. Er stellt aktuelle Befunde und Bewertungen zu den Gründen und Mustern von Fehlzeiten in Betrieben vor.

Schwerpunkt der diesjährigen Ausgabe sind betriebliche Strategien zur Gesundheitsförderung und Prävention chronischer Erkrankungen. Zudem zeigt der Report Wege und Möglichkeiten, wie Unternehmen die betriebliche Wiedereingliederung erfolgreich gestalten können.

Zielgruppe:

Geschrieben ist das Werk für Personalleiter/innen, Geschäftsführer/innen, Betriebsräte, Gewerkschaften, Arbeitsmediziner/innen und Arbeitspsycholog/inn/en sowie Betriebsärzte und Betriebsärztinnen.

Aus dem Inhalt:

- Epidemiologie und Kosten chronischer Krankheiten
- Arbeitsbedingte Einflüsse bei der Entstehung chronischer Krankheiten
- Auswirkungen chronischer Krankheiten auf Arbeitsproduktivität und Fehlzeiten und daraus resultierende Kosten für die Betriebe
- Betriebliche Strategien zur Prävention und Gesundheitsförderung bei chronischen Erkrankungen
- Einbeziehung betrieblicher und außerbetrieblicher Ebenen in Konzepte der Prävention
- Umgang mit chronischen Erkrankungen im Betrieb
- Betriebliches Eingliederungsmanagement
- Fallmanagement zur Prävention von Langzeit-Arbeitsunfähigkeit

Daten und Analysen zu den krankheitsbedingten Fehlzeiten in der deutschen Wirtschaft:

- Aktuelle Statistiken und Hintergrundinformationen zum Krankenstand in allen Branchen
- Die wichtigsten für Arbeitsunfähigkeit verantwortlichen Krankheitsarten
- Anzahl und Ausmaß der Arbeitsunfälle
- Vergleichende Analysen nach Bundesländern, Betriebsgrößen und Berufsgruppen
- Verteilung der Fehlzeiten nach Monaten und Wochentagen
- Kosten der krankheitsbedingten Fehlzeiten
- Ansatzpunkte für ein gezieltes Gesundheitsmanagement

[Aus: Verlagsinformation]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Einzelne Beiträge des Sammelwerks | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Sammelwerk




Bezugsmöglichkeit:


Springer-Verlag
Homepage: https://www.springer.com

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV0998x06


Informationsstand: 28.02.2007

in Literatur blättern