Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Computer in der Schule zur individuellen Lebensbewältigung

Bericht über eine Erprobung Unterrichtshilfen für den Computereinsatz: Erarbeitet im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht, Kultur, Wissenschaft und Kunst



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Staatsinstitut für Schulpädagogik und Bildungsforschung (ISB)


Quelle:

Donauwörth: Auer, 1996


Jahr:

1996



Abstract:


Auch die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen mit einer geistigen Behinderung ist eng mit Medien und Medienkonsum verknüpft. Dies führt zum Ziel, geistig behinderte Schüler im Rahmen eines ganzheitlichen Erziehungskonzepts zum sachgerechten, selbstbestimmten und kreativen Umgang mit dem Computer zu befähigen. Menschen mit geistiger Behinderung haben einen Anspruch darauf, an der Entwicklung der Computertechnik teilzuhaben.

In der Schule zur individuellen Lebensbewältigung sollten daher geistig behinderte Schüler im Laufe ihrer Schulzeit eine informationstechnische Grundbildung erwerben können. Diese Bildungsform kommt in der Werkstufe der Schule zur individuellen Lebensbewältigung mehr und mehr zum Tragen. Die Veröffentlichung des Staatsinstituts für Schulpädagogik und Bildungsforschung München zur informationstechnischen Grundbildung geistig Behinderter resultiert aus einem Schulversuch und wendet sich an Lehrer und Eltern, denen Bildung und Erziehung junger Menschen mit geistiger Behinderung anvertraut sind.

Das Werk berichtet über die Erprobung und stellt Unterrichtshilfen für den Computereinsatz dar. Es macht die Bedeutung des Computers in der Schule zur individuellen Lebensbewältigung offenkundig, verweist auf vielfältige Möglichkeiten dieses Mediums bei Diagnose und Förderung und beschreibt die Lehrerrolle beim computergestützten Lernen.

Die Handreichung zeigt zudem den technischen und räumlichen Bedarf auf, der aus der Computerarbeit in der Schule zur individuellen Lebensbewältigung erwächst und stellt einen umfänglichen Software-Katalog bereit. Die gelungene Veröffentlichung macht Mut, den Einsatz des Computers in der Schule zur individuellen Lebensbewältigung zu wagen.

(Ehrenfried Brandner)


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


AAP Lehrerfachverlage
Auer Verlag
Homepage: https://www.auer-verlag.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV1008


Informationsstand: 25.07.1996

in Literatur blättern