Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Lexikon der Epileptologie


Autor/in:

Krämer, Günter


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Stuttgart: Thieme, 2012, 1524 Seiten, ISBN: 978-3-936817-86-7


Jahr:

2012



Abstract:


Dieses von Günter Krämer in langjähriger akribischer Arbeit zusammengetragene 'Lexikon der Epileptologie' enthält über 15000 Fach- und Fremdwörter rund um das Thema Epilepsie. Der Begriff 'Lexikon' scheint fast zu bescheiden gewählt: In seiner Ausführlichkeit und großen Themenbreite stellt das vorliegende Werk in weiten Teilen eher eine Fachenzyklopädie dar, die zahlreiche Themenbereiche umfasst.

Aus dem Inhalt:

- Anfallsformen, Antiepileptika, Definitionen, Diagnostik, Epilepsiesyndrome, Fachtermini, Klassifikationen, Nebenwirkungen, Nomenklatur, Symptome, Syndrome, Therapie
- ein 'Who is Who' der Epileptologie mit Kurzbiographien von epileptologisch tätigen Wissenschaftlern mit wichtigsten Publikationen
- Epileptologie von der Antike bis zur Gegenwart mit historischen Zitaten
- ausführliche bibliografische Angaben


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie




Bezugsmöglichkeit:


Georg Thieme Verlag
Homepage: https://www.thieme.de/de/index.htm
Thieme Webshop
Homepage: https://www.thieme.de/shop

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV1138


Informationsstand: 30.01.2013

in Literatur blättern