Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Handbuch Gute Arbeit

Handlungshilfen und Materialien für die betriebliche Praxis



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

IG Metall Projekt Gute Arbeit


Quelle:

Hamburg: VSA, 2007, 352 Seiten: Mit CD, ISBN: 978-3-89965-255-0


Jahr:

2007



Link(s):


Link zu einer Leseprobe der Veröffentlichung (PDF | 329 KB)


Abstract:


- Was gehört zu guter Arbeit?
- Und wie lässt sie sich im Betrieb durchsetzen?
- Welche Instrumente und guten Praxisbeispiele gibt es?

Darum geht es in dem Handbuch des Projektes GUTE ARBEIT beim Vorstand der IG Metall.

Gute Arbeit ist ein Markenzeichen geworden. Nicht nur für die IG Metall und andere Gewerkschaften. Auch Politiker treten neuerdings mit dem Leitbild Gute Arbeit an. Das zeigt, dass sich immer mehr Menschen für qualifizierte und humane Arbeit einsetzen - gegen Niedriglöhne, überlange Arbeitszeiten und Arbeitsbedingungen, die krank machen.

Die IG Metaller haben drei Jahre lang mit Betriebspraktikern, Experten und Wissenschaftlern diskutiert, die in diesem Buch enthaltenen Instrumente entwickelt und erprobt. Fazit: Gute Arbeit ist machbar. Kein Nischenthema für Spezialisten, sondern eine Aufgabe für alle - vom Arbeits- und Gesundheitsschützer bis zu Betriebs- und Tarifpolitikern.

Die Schwerpunkte:

- Der Arbeit ein gesundes Maß geben - Arbeitszeit und Leistungsdruck begrenzen
- Alternsgerechte und lernförderliche Gestaltung der Arbeit
- Prekäre Beschäftigung eindämmen - Belastungen und Risiken verringern.

Das Handbuch richtet sich an Betriebsräte, Vertrauensleute und alle Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter, die gegen den arbeitspolitischen Rollback und das Diktat einer Shareholder-Ökonomie menschengerechte Arbeitsgestaltung wieder stärken wollen.

Was in diesem Handbuch vorgestellt wird, wurde in der Praxis erfolgreich ausprobiert. Wie - das zeigen die über 20 Beispiele aus den Betrieben.

Die beigefügte CD enthält sämtliche Tools, Handlungshilfen und Materialien des Projekts Gute Arbeit.

[Aus: Verlagsinformation]

Aus dem Inhalt:

1. Was ist gute Arbeit? (Klaus Pickshaus)
2. Schlechte Zeiten für gute Arbeit? Gesellschaftliche und betriebliche Handlungskonstellationen (Klaus Pickshaus/Hilde Wagner)
3. Menschengerechte Gestaltung der Arbeit als Kern von Arbeitspolitik (Klaus Pickshaus)
4. Beschäftigte als Experten guter Arbeit - Mitbestimmungs- und Beteiligungsrechte (Klaus Pickshaus)
5. Schwerpunkte guter Arbeit (Klaus Pickshaus)
6. Der Arbeit ein gesundes Maß geben - Arbeitszeit und Leistungsdruck begrenzen (Andrea Fergen/Hilde Wagner/Christoph Ehlscheid)
7. Alternsgerechte und lernförderliche Gestaltung der Arbeit (Werner Feldes)
8. Prekäre Beschäftigung eindämmen - Belastungen und Risiken verringern (Günter Kasch)
9. Gute Arbeit als Querschnittsaufgabe der betrieblichen Interessenvertretung (Günter Kasch)
10. Gute Arbeit als gesellschafts-, sozial- und tarifpolitischer Auftrag (Klaus Pickshaus/Hilde Wagner)


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Sammelwerk / Praxishilfe/Ratgeber




Bezugsmöglichkeit:


VSA: Verlag
Homepage: https://www.vsa-verlag.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV1154


Informationsstand: 07.10.2008

in Literatur blättern