Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts


Sammelwerk / Reihe:

Schriftenreihe zum Blindenrecht, Band 8


Autor/in:

Demmel, Herbert; Drerup, Karl Thomas


Herausgeber/in:

Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV); Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V. (DVBS)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2012, Stand: September 2012


Jahr:

2012



Link(s):


Link zu der Veröffentlichung (HTML)


Abstract:


Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts sind im Sozialrecht vorgesehen, um ausgefallenes Entgelt zu ersetzen (Lohnersatzfunktion), erlittene bleibende gesundheitliche Beeinträchtigungen zu entschädigen (Entschädigungsfunktion) oder bei Bedürftigkeit das soziokulturelle Existenzminimum zu sichern (Existenzsicherungsfunktion).

Entgeltersatzleistungen sind Leistungen, die an die Stelle bisher erzielten Entgelts treten. Das sind zum Beispiel Krankengeld, Übergangsgeld, Unterhaltsgeld, Arbeitslosengeld, Renten der Sozialversicherungen.

Entschädigungsleistungen sind
- in der gesetzlichen Unfallversicherung das Verletztengeld sowie Rentenleistungen,
- im Versorgungsrecht das Versorgungskrankengeld sowie Versorgungsrenten.

Leistungen zur Sicherung des soziokulturellen Existenzminimums sind die Unterhaltsleistungen nach dem SGB II und dem SGB XII.

Wenn bei einer Person die Voraussetzungen für verschiedene Leistungen gegeben sind, wird in der Regel die höhere Leistung gewährt und es findet eine Anrechnung statt.

[Aus: Information der Herausgeberin]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Praxishilfe/Ratgeber / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV)
Homepage: https://www.dbsv.org

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV131108


Informationsstand: 07.03.2018

in Literatur blättern