Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Exklusion und Inklusion durch Sprache - Zur Geschichte des Begriffs Behinderung


Sammelwerk / Reihe:

IMEW Expertise, Band 11


Autor/in:

Schmuhl, Hans-Walter


Herausgeber/in:

Institut Mensch, Ethik und Wissenschaft (IMEW)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2010, 111 Seiten, ISBN: 978-3-9811917-2-1


Jahr:

2010



Abstract:


Der Historiker Hans-Walter Schmuhl zeigt in einer sorgfältigen und klugen Analyse, dass die Wortfamilie 'Behinderung', 'Behinderte/r' und 'behindert' nicht zufällig in den 80er Jahren in die Konversationslexika geriet.

Dies ist das Ergebnis eines komplexen und konfliktgeladenen Prozesses um Exklusion und Inklusion, an dem sehr unterschiedliche Akteure beteiligt waren - vom Staat über ärztliche Organisationen bis hin zu Selbsthilfeverbänden.

Das Buch richtet sich an Menschen mit Behinderungen und ihre Angehörigen, an Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen insbesondere aus den Bereichen Geschichte und Disability Studies, an politisch Verantwortliche sowie an diejenigen, die in Behinderteneinrichtungen und -organisationen tätig sind.

[Aus: Information des Herausgebers]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Institut Mensch, Ethik und Wissenschaft (IMEW)
Homepage: https://www.imew.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV1370


Informationsstand: 06.01.2011

in Literatur blättern