Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Handbuch Sozialrechtsberatung - HSRB


Autor/in:

Fasselt, Ursula; Schellhorn, Helmut


Herausgeber/in:

Fasselt, Ursula; Schellhorn, Helmut


Quelle:

Baden-Baden: Nomos, 2017, 5. Auflage, 801 Seiten: Gebunden, inklusive Plakat, ISBN: 978-3-8487-2677-6


Jahr:

2017



Abstract:


Wer aktuell und kompetent beraten will, kommt an dem Handbuch für die Sozialrechtsberatung HSRB nicht vorbei. Alle Lebenslagen, die in der Beratungspraxis typischerweise vorkommen, werden auf ihre Anspruchsgrundlagen zurückgeführt. Sie erkennen, welche Leistungen dem Betroffenen zustehen, wer zuständig ist und wie es um die Durchsetzung bestellt ist.

Die Neuauflage berücksichtigt alle großen Reformen, die das gesamte sozialrechtliche Beratungsgefüge massiv verändern:
- Im Bereich Existenzsicherung: 9. SGBIIÄndG (Rechtsvereinfachungsgesetz).
- Im Bereich Krankenversicherung: Hospiz- und Palliativgesetz - HPG, E-Health-Gesetz, Krankenhausstrukturgesetz - KHSG, Präventionsgesetz - PrävG, GKV-Versorgungsstärkungsgesetz - GKV-VSG.
- Im Bereich Kinder- und Jugendhilferecht: Gesetz zur Verbesserung der Unterbringung, Versorgung und Betreuung ausländischer Kinder und Jugendlicher.
- Im Bereich Pflegeversicherung: Pflegestärkungsgesetz I und II.
- Das Kapitel Migrantinnen und Migranten wurde aus aktuellem Anlass erheblich erweitert.

Präzise erläutert das HSRB die Beratungslagen Ausbildung, Arbeitslosigkeit, Kindheit, Lebenspartnerschaften, Alleinerziehende und Schwangere, Drogen/Sucht, Behinderung, Alter, Krankheit, Pflegebedürftigkeit, Besondere soziale Schwierigkeiten (Strafentlassene/Wohnungslose), Migration. Das beigefügte Plakat 'Sozialleistungen im Überblick' stellt alle Ansprüche auf Sozialleistungen übersichtlich dar. Zusätzliche Beratungsschwerpunkte
werden durch das neue Kapitel zum Thema Armut abgedeckt.

Die Änderungen durch das Pflegestärkungsgesetz III und das Bundesteilhabegesetz hat die Neuauflage bereits im Blick, ebenso die neuen Regelbedarfe 2017.

[Aus: Verlagsinformation]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie / Praxishilfe/Ratgeber




Bezugsmöglichkeit:


Nomos Verlagsgesellschaft
Homepage: https://www.nomos-shop.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV1404


Informationsstand: 23.03.2017

in Literatur blättern