Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Prävention von arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren und Erkrankungen - Dokumentation der 3. Erfurter Tage


Sammelwerk / Reihe:

Erfurter Tage: Prävention von arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren und Erkrankungen


Autor/in:

Radandt, Siegfried; Grieshaber, Romano; Schneider, Wolfgang [u. a.]


Herausgeber/in:

Grieshaber, Romano; Schneider, Wolfgang; Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten (BGN) [u. a.]


Quelle:

Jena, Leipzig, Quedlinburg: Bussert und Stadeler, 1996, 334 Seiten, ISBN: 3-00-001519-1


Jahr:

1996



Abstract:


Das Buch enthält die 1996 auf dem 3. Symposium der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten in Erfurt gehaltenen Vorträge. Zu Beginn wird auf die gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Prävention und den Gesundheitsschutz auch im Hinblick auf die EU eingegangen. Anschließend wird über die neun Strategien bezüglich des Bäckerasthmas berichtet, die seit 1993 verfolgt werden. Neben technischen Maßnahmen zur Reduktion des Mehlstaubes, wird eine intensivierte arbeitsmedizinische Betreuung der Betroffenen, die trotz Allergie weiter im Arbeitsprozess verbleiben, dargestellt. Es fehlen jedoch leider wissenschaftlich fundierte Ansätze zur Auswertung, die dieses Procedere begleiten sollten.

Des Weiteren werden neuere diagnostische Verfahren zur Früherkennung, zum Beispiel die Impuls-Oszillometrie, mit anderen Verfahren verglichen. Bei der Arbeitsplatzanalyse von Arbeitnehmern einer Malzfabrik wird eine hohe Belastung von Mykotoxinen insbesondere der Aspergillusspezies Chratoxin A ermittelt. Ein weiterer großer Komplex widmet sich den unterschiedlichen Kräftigungstherapien und Trainingsstrategien bei Patienten mit chronischen Rückenerkrankungen und der Rolle der Muskulatur. Danach werden unterschiedliche Ansätze zur Belastungsquantifizierung der lumbalen Wirbelsäule bei Trage- und Hebebewegungen analysiert und die Berücksichtigung der großen intra- und interindividuelle Variation gefordert.

Es wird auch über Ergebnisse von kleinen Studien zur Belastung der Rückenmuskulatur bei Bildschirmarbeitsplätzen und dem Einfluss von gymnastischen Übungen sowie einer Studie zum Heben und Tragen von Lasten, bei der sich das Tragen von Rückenstützgurten durch eine Verringerung der myoelektrischen Aktivität protektiv erwies, berichtet. Abschließend werden Empfehlungen zur Prävention von bandscheibenbedingten Erkrankungen unter den Bedingungen von Klein- und Mittelbetrieben gegeben.

Die 22 Beiträge sind von recht unterschiedlicher Qualität, teils sehr komprimiert, andere jedoch auch mit sehr anschaulichen Abbildungen und Tabellen abgehandelt. Als bedauerlich bleibt zu erwähnen, dass die Literaturhinweise oft fehlen, wie auch in einem Teil der vorgestellten Studien schon aufgrund der Kollektivgröße von 5 bis 10 Probanden die getroffenen Schlussfolgerungen nicht zwingend sind. Der Kongressband richtet sich zunächst sicher an alle, die Betriebe der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten betreuen. Es gibt einige neue Anregungen; insgesamt sind die Themen in anderen Publikationen jedoch fundierter dargestellt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Sammelwerk / Tagungsdokumentation




Bezugsmöglichkeit:


Verlag Bussert & Stadeler
Homepage: http://www.bussert-stadeler.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV1761x01


Informationsstand: 23.11.2015

in Literatur blättern