Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Stellungnahme der DVfR zur Förderung eines Gemeinschaftsprojekts für die Nutzung der ICF in der beruflichen Rehabilitation

Ein Baustein zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (BRK)



Sammelwerk / Reihe:

Positionen der DVfR


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Deutsche Vereinigung für die Rehabilitation Behinderter e.V. (DVfR)


Quelle:

Heidelberg: Eigenverlag, 2010, 2 Seiten: PDF


Jahr:

2010



Link(s):


Link zu der Stellungnahme (PDF | 45 KB)


Abstract:


Die Bundesarbeitsgemeinschaften der beruflichen Leistungserbringer haben ein gemeinsames Forschungsprojekt zur Nutzung der Klassifikation ICF in der beruflichen Rehabilitation entwickelt. Die DVfR unterstützt dieses Vorhaben und fordert, es als konkrete Maßnahme in den Nationalen Aktionsplan zur Umsetzung der Behindertenrechtskonvention aufzunehmen.

Die DVfR hat sich bereits intensiv mit Gründen, Möglichkeiten und Formen der Nutzung der WHO-Klassifikation International Classification of Functioning, Disability and Health (ICF) in der beruflichen Rehabilitation befasst, weil diese eine Chance darstellt, in strukturierter Weise auch individuelle Bedarfe, entsprechende Maßnahmen und deren Ergebnisse mit Hilfe eines einheitlichen und alle Lebensbereiche übergreifenden Begriffssystems zu planen, zu erfassen, zu analysieren und zu vergleichen.

[Aus: Information der Herausgeberin]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e.V. (DVfR)
Homepage: https://www.dvfr.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV1933


Informationsstand: 28.02.2011

in Literatur blättern