Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Hörenlernen im Spiel

Praktische Anleitungen für Hörübungen mit hörgeschädigten und mit wahrnehmungsgestörten Kindern im Vorschulalter



Autor/in:

Löwe, Armin


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Berlin: Spiess, 1999, 6. Auflage, 152 Seiten, ISBN: 3-89166-198-3; 978-3-89166-198-7


Jahr:

1999



Abstract:


Es ist ungewöhnlich, dass ein Buch, das praktische Anleitungen für die vorschulische Hörerziehung bei hörgeschädigten Kindern anbietet, sechs Auflagen erlebt. Es ist dies ein bisher in der deutschsprachgen Literatur im Bereich der Erziehung und Bildung hörgeschädigter Kinder beispielloser Rekord. Hörenlernen im Spiel gliedert sich in zwei Hauptteile.

In drei Beiträgen wird im ersten Teil zunächst der Unterschied erklärt, der zwischen der schulischen Hörerziehung der Vergangenheit und der heutigen frühkindlichen Hör-Spracherziehung besteht.

Dann wird aufgezeigt, worauf es heute in der Früherziehung hörgeschädigter Kinder vor allem ankommt. Schließlich wird deutlich gemacht, dass es in der frühen Hör-Spracherziehung nach Möglichkeit um Habilitation und nicht um die Rehabilitation eines hörgeschädigten Kindes geht.

Diesen Beiträgen folgen dann in einem praktischen Teil insgesamt 30 eingehend beschriebene Hörübungen für hörgeschädigte und wahrnehmungsgestörte Kinder etwa vom beginnenden dritten Lebensjahr an aufwärts.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie




Bezugsmöglichkeit:


Wissenschaftsverlag Volker Spiess GmbH

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV1989


Informationsstand: 19.05.2000

in Literatur blättern