Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

MISSOC - Soziale Sicherheit in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union im Europäischen Wirtschaftsraum und in der Schweiz


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Europäische Kommission - Generaldirektion Beschäftigung und Soziales


Quelle:

Luxemburg: Amt für Veröffentlichungen, 2005, Stand: 1. Mai 2004, 945 Seiten, ISBN: 92-894-8470-5 (deutsch)


Jahr:

2005



Abstract:


Das gegenseitige Informationssystem über den sozialen Schutz (Mutual Information System on SOCial Protection - MISSOC) wurde im Jahre 1990 eingerichtet, um einen Informationsaustausch zwischen den Mitgliedstaaten über sozialen Schutz zu fördern. MISSOC wurde zur zentralen Informationsquelle zur Gesetzgebung im Bereich des sozialen Schutzes in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union und in den Ländern des europäischen Wirtschaftsraums.

MISSOC beruht auf einer engen Zusammenarbeit zwischen der Generaldirektion 'Beschäftigung und soziale Angelegenheiten', dem Netzwerk der offiziellen Vertreter der teilnehmenden Staaten und einem von der Generaldirektion 'Beschäftigung und soziale Angelegenheiten' eingesetztes Sekretariat. Jeder Mitgliedstaat wird durch einen oder zwei Korrespondenten der Ministerien oder der für die Bereiche des sozialen Schutzes verantwortlichen Institutionen vertreten.

Die Korrespondenten liefern MISSOC die Informationen und gewährleisten, dass diese korrekt sind und durch MISSOC veröffentlicht werden können. Das MISSOC Netzwerk trifft sich zweimal im Jahr (im Mai und im Oktober) in dem Mitgliedstaat, der den Vorsitz der Europäischen Union führt. Seit 2000 beteiligen sich Island, Liechtenstein und Norwegen an MISSOC; die Schweiz folgte nach der Unterzeichnung eines Abkommens im Jahr 2002. MISSOC umfasst jetzt alle Länder des Europäischen Wirtschaftsraums und der EFTA, insgesamt 29 Länder.

MISSOC veröffentlicht regelmäßig aktualisierte vergleichende Tabellen, die alle Bereiche des sozialen Schutzes abdecken, sowie die MISSOC Info Bulletins zu spezifischen Themen und über die wesentlichen Veränderungen in den Sozialschutzsystemen. Informationen über 10 mittel- und osteuropäische Länder (Bulgarien, Tschechische Republik, Estland, Ungarn, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, Slowakische Republik, Slowenien) wurden im Rahmen des Projekts MISSCEEC II gesammelt. Ziel war es, vor dem Beitritt dieser Länder Informationen gemäß der Struktur der MISSOC Tabellen auch über die Systeme für Selbstständige in diesen Ländern zu erhalten.

Die Darstellung ist in vier Kapitel gegliedert:
1. Tendenzen der sozialen Sicherung
2. Vergleichende Tabellen
3. Neuerungen und Tendenzen
4. Aktuelle Informationen

Der MISSOC-Bericht erscheint jährlich in den drei Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie




Bezugsmöglichkeit:


Amt für Veröffentlichungen der Europäischen Union
Vertriebsbüro Deutschland: Bundesanzeiger Verlag GmbH
Homepage: https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/wexsservlet
EU Bookshop
Homepage: https://bookshop.europa.eu/de/home/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV2888


Informationsstand: 22.09.2005

in Literatur blättern