Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Betriebliche Prävention - was tun?

Fachtagung am 1. Juli 2005 in Berlin, Ludwig Erhard Haus - Tagungsreader mit Kurzfassungen der Referate und Präsentationen der INFO-BÖRSE - Schwerpunktveranstaltung der Initiative job - Jobs ohne Barrieren



Autor/in:

Knufmann-Happe, Karin; Clever, Peter; Zimmermann, Wolfgang [u. a.]


Herausgeber/in:

Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e.V. (DVfR)


Quelle:

Heidelberg: Eigenverlag, 2005, 78 Seiten


Jahr:

2005



Link(s):


Link zu dem Tagungsreader (PDF | 2,44 MB)


Abstract:


Aus dem Inhalt:

Geleitwort zur Tagung: Prof. Dr. Dr. P. W. Schönle, Vorsitzender der DVfR

Kurzfassung der Referate:

Einführung:

Dr. Friedrich Mehrhoff, HVBG, Tagungsleiter

'job - Jobs ohne Barrieren'
Prävention im Betrieb - Vorteile für Beschäftigte und Unternehmen
Karin Knufmann-Happe, Ministerialdirigentin im BMGS

Thesenpapier: Betriebliche Prävention - Chancen und Grenzen
Peter Clever, Bundesvereinigung der Dt. Arbeitgeberverbände - BDA

Disability Management im Betrieb - internationale Erfahrungen, Erfolge, Entwicklungen
Wolfgang Zimmermann, National Institute of Disability Management and Research - NIDMAR, Kanada

Ökonomische Vorteile und soziale Verantwortung durch Disability Management
Dr. Stephan Fischer, O&P Consult AG

Erfolgsrezepte der Berliner Stadtreinigungsbetriebe
Andreas Scholz-Fleischmann, Berliner Stadtreinigungsbetriebe - BSR

Gestaltungsanforderungen beim betrieblichen Eingliederungsmanagement aus der Sicht der Beschäftigten
Regine Romahn, Technologieberatungsstelle beim DGB NRW

Stufenweise Wiedereingliederung von gesundheitlich eingeschränkten Mitarbeitern im Betrieb
Detlef Glomm, Verband Dt. Betriebs- und Werksärzte - VDBW

Prävention von Behinderung und betriebliches Eingliederungsmanagement in kleinen Unternehmen
Prof. Dr. Christian Rexrodt, MundA - Gesellschaft für Menschen und Arbeit mbG

Erfahrungen aus der betrieblichen Prävention für betriebliche und überbetriebliche Akteure
Harald Kaiser, Institut für Qualitätssicherung in Prävention und Rehabilitation - IQPR

Kostenfaktor, Krankengeld - Fallmanagement der Krankenversicherung bei Langzeit-Arbeitsunfähigkeit
Dr. Nina Sonntag, MDK Hamburg

Gemeinsames Handeln der Rehabilitationsträger für Unternehmen
Hubert Seiter, LVA Baden-Württemberg

Betriebliches Eingliederungsmanagement im Kontext der Leistungen des Integrationsamtes und des Integrationsfachfachdienstes
Karl-Friedrich Ernst, BAG der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen - BIH

Aktivitäten der Berufsfärderungswerke bei betrieblichen Gesundheitsmanagement
Manfred Thrun, ARGE Deutscher Berufsförderungswerke/Klaus Wicher, BFW Hamburg

Beratung und Begleitung für Klein- und Mittelunternehmen durch betriebsnahe Dienstleister
Manfred Otto-Albrecht, Beratungsinitiative Hamburg - BIHA


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Tagungsdokumentation / Sammelwerk / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e.V. (DVfR)
Homepage: https://www.dvfr.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV2912


Informationsstand: 21.02.2006

in Literatur blättern