Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz


Sammelwerk / Reihe:

IHK-Merkblatt


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Industrie- und Handelskammer Köln (IHK Köln)


Quelle:

Köln: Eigenverlag, 2019, Stand: Juli 2019, 7 Seiten


Jahr:

2019



Link(s):


Link zu dem Merkblatt (PDF, 101 KB).


Abstract:


Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) setzt vier EU-Richtlinien in deutsches Recht um. Ziel des Gesetzes ist die Verhinderung oder Beseitigung bestimmter Benachteiligungen. Für die Praxis - gerade im Arbeitsrecht - stellt das Gesetz eine erhebliche Herausforderung dar. Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber müssen dafür sorgen, dass ihre betrieblichen Abläufe und Strukturen und alle arbeitsrechtlichen Verträge und Maßnahmen mit dem AGG vereinbar sind.

Das Merkblatt gibt erste Hinweise und informiert über die wichtigsten arbeitsrechtlichen Vorschriften.

[Aus: Information der Herausgeberin]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)




Dokumentart:


Graue Literatur / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Industrie- und Handelskammer zu Köln
Homepage: https://www.ihk-koeln.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV291901


Informationsstand: 13.08.2019

in Literatur blättern