Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Infoblatt Integrative Berufsausbildung


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Österreichisches Bundesministerium für Soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz (BMSG)


Quelle:

Wien: Eigenverlag, 2003, 2 Seiten: Papier


Jahr:

2003



Abstract:


Das Blatt informiert über die wichtigsten Punkte in Bezug auf den Antritt einer integrativen Berufsausbildung:
1. Lehrvertrag mit längerer Lehrzeit
2. Ausbildungsvertrag mit Einschränkung auf Teile eines Lehrberufes
3. Wechsel zwischen den Ausbildungs- und Lehrverhältnissen
4. Ausbildungen vorrangig in 'normalen Lehrbetrieben'
5. Ansprechstelle: der zuständige Arbeitsmarktservice
6. betroffener Personenkreis
7. Berufsausbildungsassistenz
8. Berufsschule
9. Abschlussprüfung
10. Gleichstellung
11. Anrechnung von Ausbildungszeiten


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur




Bezugsmöglichkeit:


Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK)
E-Mail: broschuerenservice@bmask.gv.at
Homepage: https://www.sozialministerium.at/site/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV3033


Informationsstand: 10.08.2004

in Literatur blättern