Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Ambulante Begleitung von Menschen mit Behinderungen zur Teilhabe - Vorrangiges Aufgabenfeld des BWSA e.V.


Sammelwerk / Reihe:

Schriftenreihe des Bildungswerkes der Wirtschaft Sachsen-Anhalt e.V., Band 1/2004


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bildungswerk der Wirtschaft Sachsen-Anhalt e.V. (BWSA)


Quelle:

Halle: Eigenverlag, 2004, 22 Seiten


Jahr:

2004



Abstract:


Das Bildungswerk der Wirtschaft Sachsen-Anhalt e.V. betrachtet die berufliche Rehabilitation von Menschen mit Behinderungen seit Beginn seiner Existenz als eine seiner wichtigsten Aufgaben.
In enger Partnerschaft mit allen relevanten Verantwortungs- und Kostenträgern, der Bundesagentur für Arbeit, Landesversicherungsanstalt Sachsen-Anhalt (LVA), Bundesversicherungsanstalt (BfA), Berufsgenossenschaften (BG) , Beauftragten von Landesregierung, Landkreisen und kreisfreien Städten u.a. wurde seit 1995 eine Fülle von Maßnahmen zur ambulanten beruflichen Rehabilitation und zur Integration in den ersten Arbeitsmarkt entwickelt und umgesetzt.

Unsere Partner bestätigen auch heute, dass die Hinführung behinderter Menschen zur Teilhabe am Erwerbsleben trotz des erfolgreichen Aktionsprogramms der Bundesagentur für Arbeit 'Berufliche Integration Schwerbehinderter' (ABIS) und vieler anderer wichtiger und effizienter Aktivitäten im 'Jahr der behinderten Menschen (2003)' ein brandaktuelles Problem geblieben ist.

Vor allem auch deshalb, weil die Probleme in diesem Bereich nicht wesentlich kleiner geworden sind und für die von der Anzahl her kaum veränderten Betroffenenzahlen angesichts der bekannten Finanzprobleme in Deutschland immer weniger Mittel zur Verfügung stehen. Damit rücken die Methoden der ambulanten gegenüber der stationären Rehabilitation und die Suche nach effektivsten Methoden und Maßnahmen der Hinführung zur Teilhabe am Erwerbsleben immer stärker in das Zentrum der Aufmerksamkeit der relevanten Verantwortungs- und Kostenträger.

In Fortsetzung einer Reihe von Fachtagungen hat das Bildungswerk der Wirtschaft Sachsen-Anhalt e.V. gemeinsam mit seinen Partnern im Februar 2004 wiederum einen 'REHAWorkshop' initiiert, der diesen Themen gewidmet war und weitere Lösungsansätze liefern sollte. Die Ergebnisse dieser Fachtagungen stehen dann auch im Mittelpunkt der BWSA-Schriftenreihe.

(Vorwort des Geschäfsführers R. Mayer).


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Tagungsdokumentation




Bezugsmöglichkeit:


Bildungswerk der Wirtschaft Sachsen-Anhalt e.V. (BWSA)
Homepage: https://www.bwsa-group.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV3247


Informationsstand: 02.12.2004

in Literatur blättern