Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Disability Studies

Ein Lesebuch



Sammelwerk / Reihe:

ISP-Universität Zürich, Band 11


Autor/in:

Weisser, Jan; Renggli, Cornelia


Herausgeber/in:

Schweizerische Zentralstelle für Heilpädagogik (SZH)


Quelle:

Luzern: Edition SZH/SPC, 2004, 125 Seiten, ISBN: 3-908262-52-6


Jahr:

2004



Abstract:


Den Disability Studies geht es um die sozial- und kulturwissenschaftliche Erforschung der Gesellschaft unter dem Blickwinkel von Behinderung: Was können wir über das Soziale, über Politik, Kunst und Körper wissen, wenn wir diese Themen über die Erfahrung von Behinderung diskutieren?

Die Disability Studies hinterfragen die Selbstverständlichkeit von Normen, Kulturen und Idealen in der Weltgesellschaft aus der Perspektive von Menschen mit Behinderung. Weil diesen Menschen eine uneingeschränkte Teilhabe erschwert ist, geben ihre Erfahrungen einen Zugang zu den unsichtbaren Beschränkungen der Normalität des Alltags. Im deutschsprachigen Raum wurden die international geführten Debatten und die Forschungsergebnisse erst vor kurzem aufgenommen.

Das vorliegende Lesebuch präsentiert Originaltexte in deutscher Übersetzung und eröffnet einen Einstieg in das wachsende Feld der Disability Studies für ein breites Publikum.

[Aus: Verlagsinformation]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Sammelwerk / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Stiftung Schweizer Zentrum für Heil- und Sonderpädagogik SZH/CSPS
Haus der Kantone
Speichergasse 6
CH-3001 Bern
SCHWEIZ
E-Mail: szh@szh.ch
Homepage: https://www.szh.ch/startseite

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV3251


Informationsstand: 03.12.2004

in Literatur blättern