Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Endlich nicht mehr arbeiten!

Der Übergang von der Arbeit in den Ruhe-Stand



Sammelwerk / Reihe:

Ein Heft in Leichter Sprache


Autor/in:

Knierim, Thomas; Müller, Christiane; Schelbert, Christa [u. a.]


Herausgeber/in:

Landeswohlfahrtsverband Hessen (LWV Hessen); Landes-Wohlfahrts-Verband Hessen (LWV Hessen)


Quelle:

Kassel: Eigenverlag, 2020, Stand: April 2020, 8 Seiten: PDF


Jahr:

2020



Link(s):


Link zu dem Heft (PDF | 488 KB; Leichte Sprache)


Abstract:


Sind Sie zwischen 55 und 65 Jahre alt?
Und arbeiten Sie in einer Werkstatt für behinderte Menschen?
Oder arbeiten Sie in einer Firma?
Oder besuchen Sie eine Tages-Förder-Stätte?
Dann ist bald Zeit für Ihren Ruhe-Stand.

Und Sie können schon einmal darüber nachdenken.
Was heißt 'in den Ruhe-Stand gehen'?
Das heißt, Sie gehen nicht mehr arbeiten.
Meistens gehen Menschen zwischen 65 und 67 Jahren in den Ruhe-Stand.
Manchmal kann man auch früher aufhören zu arbeiten.

Noch mehr Informationen über den Ruhe-Stand stehen in diesem Heft.

[Dieser Text ist eine Info vom Herausgeber]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Leichte Sprache / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Landeswohlfahrtsverband Hessen (LWV Hessen)
Homepage: https://www.integrationsamt-hessen.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV3289x05


Informationsstand: 03.07.2020

in Literatur blättern