Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Komplexe stationäre Rehabilitation - KSR - Verknüpfung von Akutmedizin und Rehabilitation im berufsgenossenschaftlichen Heilverfahren

Vortrag auf dem Neunzehnten Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 8. bis 10. März 2010 in Leipzig



Sammelwerk / Reihe:

Qualität in der Rehabilitation - Management, Praxis, Forschung


Autor/in:

Simmel, Stefan


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund); Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2010, Seite 179-181


Jahr:

2010



Abstract:


Die Komplexe stationäre Rehabilitation (KSR) ergänzt in idealer Weise das bisherige rehabilitative Leistungsspektrum der berufsgenossenschaftlichen Unfallkliniken und schließt die Lücke zwischen Akutmedizin und Rehabilitation. Vom Angebot profitieren insbesondere Polytraumatisierte und Patienten mit Komplikationen bzw. Verzögerungen im Heilverlauf.

Dies ist das Ergebnis des Vortrages über die Verknüpfungsmöglichkeiten verschiedener Institutionen zur Rehabilitation Polytraumatisierter und Patienten mit Komplikationen oder Verzögerungen im Heilverlauf.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '19. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Qualität in der Rehabilitation - Management, Praxis, Forschung'




Dokumentart:


Graue Literatur / Forschungsergebnis / Sammelwerksbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Ueber-uns-...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV336422


Informationsstand: 19.08.2010

in Literatur blättern