Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Sicherheit und Gesundheitsschutz für Arbeitnehmer mit Behinderungen


Sammelwerk / Reihe:

Factsheets, Band 53


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz; European Agency for Safety and Health at Work (EU-OSHA)


Quelle:

Bilbao: Eigenverlag, 2004, 4 Seiten


Jahr:

2004



Link(s):


Link zu dem Factsheet (PDF | 418 KB)
Link zu dem Factsheet (PDF | 355 KB; Sprache: Englisch)


Abstract:


Menschen mit Behinderungen haben Anspruch auf Gleichbehandlung am Arbeitsplatz. Dazu gehört die Gleichstellung in Fragen der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes bei der Arbeit. Sicherheit und Gesundheitsschutz sollten nicht als Vorwand dafür dienen, Behinderte nicht oder nicht mehr zu beschäftigen. Hinzu kommt, dass ein Arbeitsbereich, der für Menschen mit Behinderungen leicht zugänglich und sicher ist, auch für alle anderen Beschäftigten sowie für Kunden und Besucher sicherer und besser zugänglich ist.

Sowohl die europäischen Rechtsvorschriften zur Antidiskriminierung als auch jene im Bereich Sicherheit und Gesundheitsschutz integrieren die Belange der Behinderten. Diese Rechtsvorschriften, die von den Mitgliedstaaten in innerstaatliche Gesetze und Regelungen umgesetzt werden, sollten genutzt werden, um die Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen zu erleichtern, nicht aber um sie auszugrenzen.

Factsheets ist in allen Amtssprachen der europäischen Union erhältlich.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract

Ensuring the health and safety of workers with disabilities


Abstract:


People with disabilities should receive equal treatment at work. This includes equality regarding health and safety at work. Health and safety should not be used as an excuse for not employing or not continuing to employ disabled people. In addition, a workplace that is accessible and safe for people with disabilities is also safer and more accessible for all employees, clients and visitors.

People with disabilities are covered by both European anti-discrimination legislation and occupational health and safety legislation. This legislation, which the Member States implement in national legislation and arrangements, should be applied to facilitate the employment of people with disabilities, not to exclude them.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Praxishilfe/Ratgeber / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz
Homepage: https://osha.europa.eu/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV3369


Informationsstand: 03.01.2005

in Literatur blättern